17. September 2014

Halbjahresrückblick 2014 Part II

Quelle: Wortmalerei

So langsam wird es herbstlich draußen und Part I meines Halbjahresrückblicks ist schon wieder ein Weilchen her, aber irgendwie bin ich nicht dazu gekommen mich Part II zu widmen. Heute möchte ich mir aber die Zeit nehmen und euch nochmals einen Blick auf die Bücher geben, die ich im Verlauf des ersten Halbjahres gelesen habe. 

Die Idee stammt von Marie. Also unbedingt mal bei ihr vorbeischauen, es lohnt sich :)

Die gedruckte Coolness

Spinnenkuss ist definitiv ein Buch mit einer ziemlich coolen Hauptprotagonistin und ganz viel Action. Langweilig wird einem hier beim Lesen auf jeden Fall nicht.


Überraschungskünstler

Der Klappentext hat sich zwar schon interessant und spannend angehört, aber dennoch war ich positiv überrascht wie gut es mir gefällt. Hier konnte mich der Autor vollkommen überzeugen, sodass es bestimmt nicht das letzte Buch bleiben wird, das ich von ihm lese.


Schreibstilwahnsinn

Adriana Popescu konnte mich mit ihrer Art zu Schreiben absolut beeindrucken. Die ganze Handlung ist einfach wie aus dem Leben gegriffen und dementsprechend kann man sich mit vielem identifizieren und hinein fühlen. 

Würdiger Nachfolger

Schon Weil ich Layken liebe hat mir unheimlich gut gefallen und Weil ich Will liebe steht dem in nichts nach. Beide Bücher haben mir Gänsehaut beschert und mich gleichzeitig auch zum Lachen und Schmunzeln gebracht.


Das Titelwunder

Nina Blazon zaubert nicht nur wunderschöne, phantastische Geschichten. Die Cover sind auch immer besonders schön gestaltet. Gleiches gilt für die Titel. Der Dunkle Kuss der Sterne klingt genauso magisch, wie es auch die Welt ist, die man hier als Leser entdecken kann.


Perfektionistin

Da musste ich ein paar Minuten länger überlegen. Das perfekte Buch ist schwer zu beschreiben. Für mich muss es auf jeden Fall tolle Charaktere haben, in die ich mich hinein fühlen kann. Und es muss mich in irgendeiner Weise berühren. Da muss von vorne bis hinten alles stimmen. Von Anfang bis Ende. Make it count - Gefühlsbeben kommt schon sehr nah ran.


Beste/r Protagonist/in

Zuerst habe ich hin und her überlegt und bin schon zu dem Fazit gekommen, dass es niemanden gibt der mir richtig ans Herz gewachsen ist oder Ähnliches. Und dann ist mir doch noch Tessa aus Bevor ich sterbe eingefallen. Anfangs hatte ich wirklich große Probleme eine Verbindung zu ihr herzustellen. Hin und wieder habe ich mich während dem Lesen sogar bei dem Gedanke erwischt, wie unausstehlich Tessa ist. Aber nach und nach bekommt man dann doch noch einen ganz anderen Blick auf sie und ihr Verhalten. Eigentlich verbirgt sich dahinter nämlich eine unwahrscheinlich große Angst und Unsicherheit. Der Wunsch nach Freiheit und Leben. Daher konnte mich Tessa letztendlich doch zutiefst beeindrucken und ist mir bis heute im Kopf geblieben.


Kommentare:

  1. Huhu! :)
    Spinnenkuss möchte ich auch unbedingt noch lesen und Weil ich Layken liebe habe ich gerade erst verschlungen, da muss natürlich auch gleich der zweite Band her. ;) Bevor ich sterbe habe ich schon gelesen und auch recht gern gemocht, trotzdem konnte mich die Verflimung Now is good überraschenderweise mehr mitreißen. Den Film kann ich dir sehr ans Herz legen. :)
    LG Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nina,

      stimmt den Film gibts ja auch noch, den sollte ich mir dann wohl wirklich bald mal anschauen. Hätte es beim Buch anfangs gar nicht erwartet, aber hat mich dann doch sehr berührt und irgendwie ist das Buch im Kopf hängen geblieben.

      Liebste Grüße
      Juliana

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe :)
    Oh mein Gott! Ich habe bis auf Spinnenkuss keines deiner Jahreshighlights verschlungen D:. Aber bei Gin stimme ich dir voll und ganz zu, die ist wirklich die absolute Granate! Habe diesen Monat erst den zweiten Band gelesen und sie hat definitiv Chancen auf den Platz eines Lieblingscharakters in meinem Buchherzen! Von Nina Blazon subben noch drei Bücher *schäm*: Zweilicht, Ascheherz und Faunblut. Das Problem liegt glaube ich da, dass ich nicht weiß mit welchem der dreien ich am Besten starte D:. Hast du sie alle gelesen? Weil ich Layken liebe will ich noch uuuuunbedingt lesen und es steht auch ganz fett auf meiner Wuli!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Liebes,

      bei Spinnenkuss sollte ich eigentlich auch mal mit dem zweiten Teil weiter machen bevor ich wieder den Anschluss verliere. Weiß man wie viele Teile das insgesamt werden sollen?

      Die Bücher von Nina Blazon, die du aufgezählt hast, habe ich alle gelesen. Muss dir allerdings gestehen, dass vor allem Zwielicht und Faunblut mich nicht total überzeugen konnten. Ascheherz schon eher. Aber mein Favorit ist nach wie vor Totenbraut <3333 das habe ich wirklich geliebt! Und Der dunkle Kuss der Sterne war auch sehr beeindruckend.
      Sie hat aber generell einen sehr schönen besonderen Schreibstil! Also Nina Blazon ist grundsätzlich empfehlenswert :)

      Weil ich Layken Liebe ist wirklich ein Highlight! Unbedingt lesen! :)

      Liebste Grüße
      <333

      Löschen
  3. Huhu Juliana :) Ein paar schöne Bücher hast du im ersten Halbjahr gelesen :)

    Ich habe dich getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachen würdest!
    Buchstöckchen
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Vivi,

      es waren dieses Jahr zwar auch schon viele mittelmäßige Bücher dabei, aber trotzdem auch einige sehr schöne, das stimmt :)

      Danke für taggen! Erinnert mich daran, dass ich noch ein oder zwei andere Tags nachholen muss :D da werde ich natürlich gerne mitmachen.

      Liebste Grüße
      <3

      Löschen