21. Januar 2016

#GoldenBacklist - Picoult, Walls und Shriver


Auf dem Bild seht ihr drei Bücher, die eins gemeinsam haben. Sie stehen schon viel zu lange ungelesen in meinem Regal. Und das, obwohl sie mich wirklich sehr interessieren. Es muss also dringend etwas passieren! Die Challenge von Simone kommt mir da ganz gelegen. Ein Buch lesen, das vor mindestens 5 Jahren erschienen ist? Gerne, sehr gerne sogar!

Bei den Massen an Neuerscheinungen, die jeden Monat auf dem Buchmarkt um die Aufmerksamkeit der Leser buhlen, geraten viel zu viele alte Schätzchen viel zu schnell in Vergessenheit. Als Azubi im Buchhandel erlebe ich das seit einem halben Jahr hautnah mit. Platz ist logischerweise nur begrenzt vorhanden und die Novitäten müssen und wollen selbstverständlich präsentiert werden. Da müssen oft sogar Bücher weichen, die nicht mal ein Jahr alt sind. Klar ist auch, dass man im Buchhandel natürlich häufig vorab Leseexemplare liest. Dennoch möchte ich zwischendurch wieder bewusster zu älteren Büchern greifen und ihnen mehr Zeit schenken. Anfangen möchte ich mit Picoult, Walls und Shriver.

"Bis ans Ende aller Tage" von Jodi Picoult

Bei Jodi Picoult wird man stets mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Ich liebe es, wie sie sich bestimmte, oft ernste und umstrittene Themen herauspickt und diese aus gegensätzlichen Perspektiven beleuchtet. Ich kenne bisher niemanden, der das so gut darstellt und beschreibt wie sie. Sie öffnet völlig neue Türen, ermöglicht einen Blick hinter Fassaden und sorgt dafür dass man als Leser in mehrere Rollen schlüpft. Und genau das ist es auch, das mich bei "Bis ans Ende aller Tage" reizt.

"Schloss aus Glas" von Jeannette Walls

Eine Empfehlung meiner Mutter, die ich mir natürlich erst recht zu Herzen nehme. Es ist ein Buch, das sie noch lange beschäftigt und das sie bis heute nicht vergessen hat. Vor Jahren habe ich sogar schon einmal reingelesen, aber damals war es wohl einfach zu früh oder der falsche Zeitpunkt. Lesen will ich es aber unbedingt!

"Wir müssen über Kevin reden" von Lionel Shriver

Ein Buch, das ich seit Jahren lesen möchte. Ja, es sind tatsächlich schon mehrere Jahre. Da ich dieses Jahr so oder so unbedingt etwas von Lionel Shriver lesen will, steht dieses Buch ganz weit oben auf meiner Liste und gehört damit eindeutig zu meinen ersten Auserwählten für die Golden Backlist.

Wie seht ihr das mit den Neuerscheinungen? Habt ihr auch das Gefühl, dass hierdurch viele andere Titel zu kurz kommen?




Kommentare:

  1. Die Flut an Neuerscheinungen ist wirklich enorm, keine Chance, auch nur ansatzweise all die Bücher zu lesen, die mir interessant erscheinen. Aber so gern und intensiv ich auch immer die Neurescheinungen im Auge behalte, einfach um meine Vorfreude zu füttern, welch tolle Geschichten da noch auf einen warten, so wenig spielt es letztlich bei der Auswahl des nächsten zu lesenden Buches eine Rolle, wann das Buch erschienen ist. Ich denke, da ist auch jeder einfach selbst gefragt, ob es nun immer der neueste Buchtitel sein muss, oder ob einfach die Geschichte zählt, egal, wann sie erschienen ist. Eine höhere Nachfrage an "älteren" Titeln würde vielleicht auch verhindern, dass manche Bücher so früh verschwinden, nicht mehr nachgedruckt werden. Manche Titel mit kleinen Auflagen sind dann einfach raus und weg. Zu Dauerbrennern werden dann oft nur noch die Mainstream-Bestseller, das finde ich schon schade. Wie ich schon kürzlich bei Petzi meinte, Bücher haben doch eigentlich kein Haltbarkeitsdatum.

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    ich kann dir in Bezug auf Picoult absolut zustimmen. Ich finde es auch immer faszinierend wie sie es schafft, dass man sich in die Perspektive der Täter eindenkt und sie in gewissen Punkten sogar versteht (Bei 19 Minuten ging es mir zum Beispiel so).
    Sie schreibt immer über ganz besondere Themen, daher freue ich mich, dass ich noch so viele Bücher von ihr entdecken kann.

    Das Projekt insgesamt finde ich wirklich toll. Ich selbst lese sehr wenig aktuelle Literatur, was unter anderem damit zusammenhängt, dass ich viel besprochene Bücher meist nicht so gut finde. Ich lese diese Bücher dann lieber später, wenn sie von anderen (Hype-) Büchern abgelöst wurden.

    Ich persönliche entdecke auch bei älteren Büchern (wobei alt natürlich relativ ist, ich lese auch nicht nur Bücher 10 Jahre oder älter) viele Schätze und finde das schade, dass viele nur die Neuerscheinungen auf dem Wunschzettel haben. Das merke ich (leider) auch öfter auf meinem Blog.

    Ich wünsche dir viel Spaß mit den Büchern! :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Liebes,
    ich muss leider zugeben, dass mein Blog doch mein Leseverhalten verändert hat. Früher war es mir nie so wichtig, wie alt ein Buch ist oder ob ich ein Buch, das momentan total gehypt wird, erst in zwei Jahren lesen kann.

    Aber seit es meinen Blog gibt, merke ich immer mehr, wie "ältere" Bücher auf meinem SuB ein trauriges Dasein fristen müssen. Man will ja irgendwie auch seinen Lesern zeigen, was momentan gerade angesagt ist und nicht, was vor drei Jahren mal gerne gelesen wurde.

    Allerdings hab ich mir für das neue Jahr fest vorgenommen, diesen "Zwang" mal ein wenig einzuschränken. Nur weil das Erscheinungsdatum schon etwas zurückliegt, muss das Buch ja nicht "schlecht geworden" sein.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
  4. Das Problem kenne ich nur zu gut, man kauft sehr viel und natürlich viel mehr als man lesen kann und das ja meist jeden Monat. Und anstatt die übrigen aus dem letzten Monat zu lesen, liest man immer was von den neuen und so kommt es das Bücher bei mir mehrere Jahre schon subben und irgendwo macht mich das schon traurig. Von daher hab auch ich mir vorgenommen mehr von den älteren Büchern zu lesen. Das gute ist auch, dass ich dieses Jahr an der SuB Abbrau Extrem Challenge teilnehme, weshalb mein Konsum dieses Jahr auch wesentlich verringert werden soll. :)
    Von deinen ausgewählten Büchern hab ich leider noch nichts gehört, aber ich bin dringend interessiert an weiteren Büchern von Jodi Picoult, hab da bisher erst Bis ans Ende der Geschichte gelesen und war fasziniert. Bin also gespannt wie dir das Buch gefallen wird. :)

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen