23. November 2015

Auf den ersten Blick:
"Die rote Königin" von Victoria Aveyard


Es ist lange her, dass ich zu Dystopien und anderen fantastischen Büchern gegriffen habe. Abgesehen hatte ich es auf "Die rote Königin", die ich bereits seit Erscheinen lesen wollte. Vor Wochen ist es mir in der Bibliothek glücklicherweise in die Hände gefallen und da nun der endgültige Rückgabetermin näher rückte, habe ich die "letzte" Chance ergriffen und angefangen zu lesen.

Mare wächst in einer Welt auf, in der zwei wesentliche Gruppen voneinander unterschieden werden. Die Roten und die Silber-Elite. Die Farbe des eigenen Blutes entscheidet darüber, auf welcher Seite man steht, ob man täglich ums Überleben kämpft oder umgeben von Wohlstand und Luxus aufwächst.

Manche Bücher geben einem gleich nach den ersten Zeilen ein gutes Gefühl. So auch dieses hier. Nach kürzester Zeit war ich mit dem Setting und den Protagonisten vertraut. Von Anfang an erinnert es mich aber auch an "Die Beschenkte" von Kristin Cashore, eins meiner liebsten Bücher in diesem Genre. Dieser Aspekt trägt mit Sicherheit zusätzlich dazu bei, dass ich mich während des Lesens sehr wohl fühle.

Obwohl die Handlung zu einer neuen Zeitrechnung spielt, versprüht es ein gewisses mittelalterliches Flair. Eine passendere Beschreibung fällt mir dafür gerade nicht ein. Aber wer ähnliche Geschichten gelesen hat, versteht vermutlich was ich damit meine.

Inzwischen befinde ich mich auf Seite 185 und kann es kaum erwarten, mich mit dem Buch gemütlich zurückzuziehen, um vollständig in diese andersartige, gefährliche, aber auch schöne Welt abzutauchen.

Wer von euch hat "Die rote Königin" denn schon gelesen und wie fiel euer abschließendes Urteil aus?


Kommentare:

  1. Hab es noch nicht gelesen, hatte es aber eigentlich auch noch vor! Leider bin ich immer so jemand, der von den ganzen "Reihen" schnell abgeschreckt ist und dann eher lieber zu "standalones" greift :D... Mal sehen, ob ich mich noch dazu verleiten lassen kann, mir das Buch noch zu kaufen.


    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich sehr gut verstehen und nachvollziehen :)
      Und nach dem ersten positiven Eindruck hat mein Interesse an der Story leider stark nachgelassen...

      Liebe Grüße
      Juliana

      Löschen
  2. Hallo Liebes :)
    Lange nicht gesehen! Wieso nicht? Müssen wir nachholen :)

    Freut mich, dass dir das Buch so gut gefällt. Mich hat es etwas unschlüssig zurückgelassen :/ Es gab viele Aspekte die ich mochte (Schreibstil, die Idee), aber viele andere Dinge mochte ich nicht (verrate ich dir nicht, weill ich dich nicht spoilern will).

    Dir noch viel Spaß ♥

    Alles Liebe
    Carly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebste Carly,

      eine sehr gute Frage, die ich mir zwischendurch auch immer wieder stelle. Gerade unter der Woche bzw. wenn ich arbeite bleibt der Laptop oft aus. Alles rund ums Bloggen kommt da viel zu kurz. Ich hoffe wirklich, dass sich das wieder ändert!

      Bist du eigentlich wieder zurück?

      Muss gestehen, dass ich das Buch nun erstmal zur Seite gelegt habe, obwohl ich nur noch 150 Seiten zu lesen hätte. Einerseits passiert viel, aber irgendwie dann auch doch wieder zu wenig. Kann nicht genau sagen, woran es liegt. Momentan gibt es viel zu viele Bücher, bei denen mein Interesse irgendwann verfliegt.

      Du darfst mich also gerne spoilern :D

      Liebste Grüße
      Juliana

      Löschen