23. April 2015

Gemeinsam feiern wir den Welttag des Buches!


Für alle Bücherfreunde ist heute ein besonders schöner Tag - der Welttag des Buches! Genau vor 20 Jahren wurde dieser ins Leben gerufen und noch immer wird die Liebe zu Büchern am 23.April ganz besonders zelebriert. Klar, die Freude am Lesen zieht sich durch das gesamte Jahr und beschränkt sich nicht auf einen einzigen Tag. Aber trotzdem nutzen viele eben diesen Tag, um eine extra lange Runde in der nächsten Buchhandlung zu drehen und dabei gemütlich zu stöbern. Eine andere Möglichkeit sind Aktionen wie Blogger schenken Lesefreude, bei der sich bereits mehrere Hundert Blogger angemeldet haben.

Warum bin ich dabei? 

Für mich ist diese Frage relativ leicht zu beantworten. Nicht nur das Lesen selbst ist für mich eine Herzensangelegenheit, sondern ich liebe es auch anderen Menschen meine Lieblingsbücher zu empfehlen. Und diese Herzensbücher an andere zu verschenken sorgt für doppelte Freude! Dies sollte man selbstverständlich nicht nur von einem Tag abhängig machen. Lesefreude sollte man viel öfters verschenken. Einfach so zwischendurch. Wenn einem danach ist. An Freunde, Bekannte oder möglicherweise auch mal an völlig Fremde. Nichtsdestotrotz will ich den Welttag des Buches feiern, indem ich ein sehr, sehr besonderes Buch in liebevolle Hände abgeben möchte. 

Welches Buch möchte ich verschenken?

Ein Buch, das schon vor sechs Jahren erschienen ist. Erst letztes Jahr habe ich es dann auch endlich gelesen und war hin und weg von der Geschichte. Erzählt wird sie aus Sicht des Todes. Das klingt makaber, wurde von Markus Zusak aber unheimlich gut umgesetzt. Liesel ist ein zauberhaftes Mädchen und es gibt noch einige weitere Protagonisten, die man einfach ins Herz schließen muss. Die Bücherdiebin zeigt, welchen Schrecken ein einziger Mann auf der Welt verbreiten kann. Es ist ein Buch, das von Ungerechtigkeit, Macht und Grausamkeit erzählt. Ein Buch, das man unbedingt gelesen haben sollte! {meine Rezension}


Teilnahmebedingungen

...verratet mir, welches Buch euch längere Zeit gedanklich begleitet und beschäftigt hat
...gebt eure E-Mail Adresse an, sodass ich euch ggf. benachrichtigen kann
...nach zwei Wochen wird neu ausgelost (falls sich der Gewinner nicht meldet)
...das Gewinnspiel läuft bis zum 30. April 2015
...Versand nur innerhalb von Deutschland
...du bist 18 Jahre alt oder hast die Erlaubnis deiner Eltern
...Versand als Büchersendung
...für den Postweg wird keine Haftung übernommen




Kommentare:

  1. Moin Moin,
    Es ist unglaublich wie viele Leute und auch Verlage diese Aktion mittlerweile unterstützen. Habe sogar schon in den Medien über den Welttag des Buches einiges gehört. Lesen ist aber auch einfach wunderbar. :)
    Mich hat am meisten das Buch von Stefanie Ross - Nemesis verkaufte Unschuld bewegt. Es geht um Kinderhaldel und einen ganzen Kinderhändlerring. Das war echt heftig aber die Autorin hat das Thema gut aufgearbeitet.
    Liebe Grüße
    Anna
    tenshi.warui@arcor.de

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)

    Spätestens seit der Film draußen ist, wollte ich Die Bücherdiebin unbedingt lesen (und ich habe den Film deshalb auch noch nicht geschaut). Leider finden immer wieder andere Bücher Priorität.
    Ein Buch, dass mich lange beschäftigt hat war "Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie", weil es mich einfach angeregt hat mehr über Leben und Tod nachzudenken.

    lg, Jay
    jojojane@web.de

    AntwortenLöschen
  3. So ein tolles Buch angeblich - würde mich davon sehr gerne selber überzeugen <3

    Lange beschäftigt haben mich 'die Tribute von Panem', da ich diese sehr schnell durchgelesen hatte und diese auch die ersten Bücher dieser Art waren. Eine völlig neue Abenteuerwelt für mich quasi <3

    Vielen Dank für die tolle Verlosung & einen schönen Welttag des Buches <3

    Liebe Grüße

    Tina
    kontakt[at]laternenlicht.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe gerade "Madame Picasso" gelesen. Das Buch beschäftigt mich sehr und löst in mir das Bedürfnis aus, noch viel mehr über Picasso zu erfahren.
    "Die Bücherdiebin" kenne ich nur als Film und den fand ich sehr gut.
    Kontakt gerne über beauty(at)testmiss.de

    AntwortenLöschen
  5. Mich hat zuletzt "Böser Wolf" von Nele Neuhaus sehr beschäftigt!

    AntwortenLöschen
  6. Mich hat lange " Der Vorleser" von Bernhard Schlink beschäftigt. Bin bis heute noch nicht zu einem abschließendem Ergebnis zu der Frage ,ob man sich in eine Verbrecherin verlieben kann, gekommen...

    AntwortenLöschen
  7. "Ich blogg dich weg" hat mich lange beschäftigt-ist das Cybermobbing wirklich so weit verbreitet oder wird nur eine so große Welle darum gemacht?
    LG Sarah
    ixxini@gmx.de

    AntwortenLöschen
  8. Hey :)
    Da springe ich doch mit Anlauf in den Lostopf :D
    Hmm welches Buch mich nachdenklich gemacht hat :O
    Bis jetzt noch keins so wirklich ich lese erst seit diesem Jahr wieder mehr und in diesem Jahr hats noch keins der Bücher geschafft.

    Meine Mail: darkshadowroses@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  9. Mich hat schon länger kein Buch mehr INTENSIV beschäftigt. Aber einmal, da war ich noch jünger: Evil von Jack Ketchum. Ein Buch vor dem ich gewarnt wurde - natürlich hab ichs gleich nach der Warnung bestellt ... und die Warnung kam zurecht, es war verstörend, grausam und traurig. Und ich habe noch lange darüber nachgedacht, zu was Menschen fähig sind und vor allem: Warum?!

    Gern würde ich mich auch von der Bücherdiebin in den Bann ziehen lassen, denn auch dieses Buch behandelt ein eher trauriges, ernsthaftes Thema.

    Liebe Grüße,
    Bella (i.kardinal@web.de)

    AntwortenLöschen
  10. Huhu :)

    Die letzten zwei Bücher, die mich gedanklich lange beschäftigt haben, waren erstens "Imperial Bedrooms" von Bret Easton Ellis und zweitens "My Sister, My Love" von Joyce Carol Oates. Beide Bücher haben bei mir eine extreme emotionale Resonanz ausgelöst. Ersteres hat mich in all seiner Abscheulichkeit wahrhaft fasziniert, zweiteres war... ich kann das nicht richtig in Worte fassen. Hätte mich der Protagonist Skyler mit all seinem zynischen, bitteren Witz nicht immer wieder zum Schmunzeln gebracht, hätte ich wohl auf jeder Seite wahre Sturzbäche von Tränen vergossen...

    Ich wünsche dir noch einen fabelhaften Welttag des Buches, vielleicht magst du ja auch mal bei meinem Gewinnspiel vorbeischauen?
    Gewinnspiel zum Welttag des Buches auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli
    (xxcoillaxx@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  11. Bei diesem Buch habe ich ausnahmsweise zu erst den Film gesehen, da würde ich mich natürlich sehr freuen jetzt auch das Buch lesen zu dürfen.

    Ich bin ein großer Fan von Jodi Picoult, sie schreibt so fesselnd und schafft es immer wieder spannende und kontroverse Themen auf eine besondere Art anzugehen. Ist keine leichte Kost und der Leser wird auch immer wieder dazu gezwungen sich Gedanken zu machen, Stellung zu beziehen. Also nichts was beim Zuklappen des Buchdeckels abgeschlossen ist.
    Da möchte ich aber keines besonders hervorheben, weil ihr Stil einfach so ist, dass einem die Bücher lange nachhängen.

    Was ich aber auch noch nennen möchte ist "Tausend strahlende Sonnen" von Khaled Hosseini. Ein Buch über zwei starke Frauen in einer Welt, in der sie nichts zu sagen haben und Eigentum der Männer sind, aber auch über Vertrauen, Freundschaft und die Bereitschaft für eine andere alles zu geben.

    AntwortenLöschen
  12. Hallöchen,

    ich freu mich, dass ich dabei sein darf!
    Für so ein tolles Buch, hüpfe ich doch gerne in den Lostopf.
    Das Buch, dass mich lange beschäftigt hat, war "The last Song" von Nicholas Sparks. Das hat mich emotional sehr berührt!
    Ich wünsche noch einen schönen Welttag des Buches :-)

    Ganz liebe Grüße

    Marion (mariongeier@gmx.net)

    AntwortenLöschen
  13. Oh wie schön das Buch wollte ich schon seit längerem Lesen und es steht auf meiner Wunschliste.
    Welches Buch mich längere Zeit begleitet hat...alle begleiten mich länger :) Aber ich glaube "Die grauen und die blauen Tage" von Monika Feth war sehr stark in meinen Gedanken noch vorhanden. Vor allem weil es in dem Buch um Alzheimer geht und meine Oma auch an der Krankheit litt, wie so viele heutzutage. Ja das Buch hatte es in sich. Denke "Die Bücherdiebin" wird sich ebenfalls lange in meinen Gedanken zu schaffen machen.

    Liebe Grüße
    Nicola
    (nicola.nini@web.de)

    AntwortenLöschen
  14. Das Buch interessiert mich schon länger und vielleicht habe ich ja Glück und gewinne es bei dir.

    Was mich immer wieder in den Bann zieht ist "Krabat", aber eher aufgrund einer persönlichen Beziehung zum Schenker des Buches.

    LG
    annette

    AntwortenLöschen
  15. Huhu meine Liebe,
    da muss ich doch auch glatt mal mein Glück probieren, denn "Die Bücherdiebin" steht auch noch auf meiner doch etwas längeren to read Liste.

    Am meisten berührt und auch nachhaltig noch beschäftigt hat mich "Einfach unvergesslich", da ich mich frage, ob meine Omas (leider muss ich ja im Plural sprechen) auch ihre anfängliche Demenz mitbekommen haben und wie dies für sie gewesen ist. Zudem habe ich selber Angst an dieser Krankheit zu erkranken, da es bereits mehrfach in der Familie aufgetreten ist.
    Von daher kann und muss ich dir hier erneut das Buch ans Herz legen. Lies es! Es ist so unglaublich bewegend.

    Fühl dich gedrückt und weiterhin TOI TOI TOI ;)
    <3

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    lange beschäftigt hat mich auf jeden Fall "Das mechanische Herz" von Dru Pagliassotti, es hat mich irgendwie sehr mitgenommen :)

    Viele Grüße

    (flashgirl_jasmin[at]web.de)

    AntwortenLöschen
  17. Hey :)

    Das Buch was mich gerade eben noch beschäftigt (und sicherlich auch noch einige Zeit wird)ist "Sommer unter schwarzen Flügeln" von Peer Martin. Wirklich lesenswert!

    Die Bücherdiebin habe ich schon als Film gesehen und fand ihn unglaublich toll. Und da Bücher ja in den meisten Fällen besser sind als ihre Adaptionen muss dieses wirklich wunderbar sein :)

    Liebe Grüße<3

    svenja.becker(at)rhs-bs.de

    AntwortenLöschen
  18. Huhu Juliana,

    ich bin auch so ein Buchspätzünder, lach und lese die Trends erst wenn es schon alle anderen getan haben.

    Es gibt sehr viele Bücher die mich lange beschäftigen. Eines der "heftigsten" war Light & Darkness und Die Achse meiner Welt.

    Hattest du auch eines?

    Liebe Grüße
    Sabrina
    Saarlodri2@web.de

    AntwortenLöschen
  19. Also ich hatte dieses Buch bereits in meinem Bücherregal stehen :D Dann brauchte meine Mama aber ganz schnell ein Geschenk und deswegen habe ich es ihr dann gegeben und seitdem hat es seinen Weg nicht mehr zurück gefunden.
    ich würde daher wahnsinnig gerne dieses Buch gewinnen :D
    Ein Buch, was mich noch sehr lange beschäftigt hat, war Metro2033 (was ich übrigens verlose :D)
    Es spielt unheimlich mit der Psyche und so etwas liebe ich :D

    Liebe Grüße!
    Anne <3
    anneheartslife@web.de

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Juliana,

    seit ich "Wenn ihr uns findet" gelesen habe, lässt es mich nicht mehr los - das Buch war absolut bewegend. Die Bücherdiebin hatte schon ganz, ganz oft in der Hand, konnte mich dann aber irgendwie doch nicht durchringen. Trotzdem ist das Buch im Lauf der Zeit auf der Wunschliste immer weiter nach oben gerutscht, deshalb versuche ich jetzt hier mal mein Glück. :)

    Liebe Grüße
    Jule

    DiaZroya@gmail.com

    AntwortenLöschen
  21. silver linings von matthew quick hat mich lange zeit kaum losgelassen. ich liebe dieses buch einfach nur :D die bücherdiebin habe ich schon diverse male im bücherhandel gesehen. es soll ziemlich gut sein :D

    LG, kami-chan
    flowerchild{at]hotmail[dot]de

    AntwortenLöschen
  22. Das Buch hab ich noch auf meiner Liste stehen, wäre toll, wenn sie sich durch den Gewinn verringert. Wenn ich langfristig über DAS Buch nachdenke, dann war es sicherlich Harry Potter und die Twilight-Serie, die mich lange begleitet haben. Seit letztem Jahr wurden sie ausgetauscht gegen die Zeitrausch-Trilogie von Kim Kestner. 3 tolle Bände!
    LG Sandy
    Themalaso[at]gmx.de

    AntwortenLöschen
  23. Hi,

    toll dass du bei der Aktion mitmachst. :-)

    Mein ansoluter Favorit, den ich nie vergessen werde ist "Die Musik der Wale" von Wally Lamb. Ich habe es als junges Mädchen gelesen und war hin und weg von der tief traurigen Geschichte. Später habe ich es dann noch ein Mal gelesen und die Faszination war sofort wieder da. :-)

    Meine Mailaddi: nicigirl85(at)gmail(dot)com

    Liebe Grüße

    nicigirl85

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,

    super, dass du bei der Aktion dabei bist und dann noch mit einem solch tollen Buch. Da muss ich einfach mit in den Lostopf.

    Gedanklich begleiten tut mich seit 13 Jahren Faust. Es ist das Buch zu dem ich in jeder Lebenslage greife, an dass ich denke, wenn ich einen klugen Rat oder Aufmunterung brauche. Es ist immer präsent, immer dabei und um das mal witzig auszudrücken mit einem geänderten Werbespruch "Ohne meinen Faust sag ich gar nichts". Das trifft es wohl einfach am besten.
    Mail: uhlirschsabrina(at)gmail(dot)com

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  25. Dieses Jahr hat mich "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" von Lilly Lindner sehr beschäftigt. Es geht um zwei Schwestern, die fest miteinander verbunden sind, und eine davon leidet unter Magersucht und sitzt in einer Klinik... Die Wortgewalt der Autorin hat (mal wieder) lange in mir nachgeklungen...

    Meine E-Mail-Adresse lautet: tialda@bibliofeles.de

    Herzigst,
    Tialda :)

    AntwortenLöschen
  26. Hallöle,
    Mich begleitet immer wieder meine Lieblingsreihe: Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare. Immer wenn mir in der Schule langweilig wird, denke ich dara und die Langeweile ist verflogen :D
    Alle sagen mir andauernd, dass ich die Bücherdiebin lesen muss, weshalb ich hier jetzt auch in den Lostopf springe.
    Liebe Grüße
    Clary
    (bucherportalezwischendenwelten@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  27. Huhu

    Mich beschäftigt seit einigen wochen Bis aufs Haar von Ka harrington. Ich mag aber ungern öffentlich hierhin schreiben wieso das ist, sorry

    LG
    Sarah

    sarahmariebuhr ät gmail.com

    AntwortenLöschen
  28. Harry Potter - always!
    Nein spaß bei Seite. die Harry Potter Bücher haben mir so lange begleitet und sind immer noch ein Teil. Bisher hat es kein anderes Buch in dem ausmaß geschafft. Auch wenn es ein paar gab, die ich sehr gut fand und mit denen ich mich länger beschäftigt habe. ^^

    AntwortenLöschen
  29. Aww, das Buch will ich schon seit einer Ewigkeit lesen, dafür hüpf ich doch gern in den Lostopf (:

    Ich muss sagen, so wirklich bewegt, hmm..ich hab schon länger kein ernsteres Buch mehr gelesen. Allerdings find ich Dystopien immer sehr anregend, also beispielsweise das Hungergames Universum oder eins meiner liebsten Bücher "Ready Player One", das auch in einer sehr veränderten Welt spielt. Da hab ich schön öfter drüber nachgedacht oder auch ein bisschen weitergesponnen.

    Liebe Grüße Moni
    die_monii[at]live.de

    AntwortenLöschen
  30. Hallo - Ich mache auch gerne mit. :)
    Mich hat "Ein ganzes halbes Jahr" einige Zeit beschäftigt..
    Liebe Grüße, Nina
    ninchen.ninchen46@gmail.com

    AntwortenLöschen
  31. Hallöchen,

    das Buch steht schon lange auf der Liste von Büchern, die ich unbedingt mal lesen möchte. Also hüpfe ich doch mal in den Lostopf.

    Richtig lange beschäftigt hat mich "1984" von George Orwell. Ich finde es einfach richtig erschreckend, wie nah wir einer so überwachten Zukunft sind.

    Liebe Grüße,
    Abigail
    ichbineinsommerkind@gmx.de

    AntwortenLöschen
  32. Hallo - da probier ich doch auch mal mein Glück! :)

    Mich beschäftigt immer noch "Die Überlebenden" von Alexandra Bracken. Ihr Zukunftsvision geht mir einfach unglaublich nah!

    Lieben Gruß

    Rica

    ricarda.scola@gmail.com

    AntwortenLöschen
  33. Hallo!
    Die Bücherdiebin steht schon seit langem auf der Liste :) Meine Freundin hat es mir auch schon empfohlen und nun freue mich auf die Verlosung :)

    Das Buch das mich am meisten zum Nachdenken angeregt hat in letzter Zeit war 1984 von George Orwell. Ist schon ne Weile her dass ichs gelesen habe aber so schnell vergisst man das Buch nicht.

    Meine e-mail: Merve_S.91@hotmail.de

    Liebe Grüße
    Merve

    AntwortenLöschen
  34. Uh, ein ganz tolles Buch! *-*
    Allerdings kenne und liebe ich es schon, daher mache ich nicht mit und wünsche allen anderen viel Glück!

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
  35. Uiii, "Die Bücherdiebin" hat mir meine beste Freundin auch schon ans Herz gelegt, aber ich bin bisher noch nicht dazu gekommen. Über längere Zeit begleitet hat mich das Buch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", weil es mich einfach so ergriffen hat und ich es dann meinen Schwestern weiterempfohlen hab. Wir haben uns dann immer mal wieder über das Buch unterhalten :)
    Meine Mailadresse: astridbremer@gmx.de
    Liebe Grüße :)
    Astrid

    AntwortenLöschen
  36. Eine schöne Aktion zum Welttag des Buches! "Die Bücherdiebin" ist schon ganz lange auf meiner Wunschliste...

    Gedanklich begleitet und beschäftigt hat mich "Die Mittagsfrau" von Julia Franck.
    Eines meiner Lieblingsbücher - in geniales Buch absolut toll und fesselnd erzählt!

    In diesem Buch wird die Geschichte von Helene, die vor den ersten Weltkrieg zurück reicht, vom Ende her entrollt. Mit ihrem Sohn Peter geht Helene 1945 wie fast jeden Tag zu einem Bahnhof in Vorpommern, um vor den Russen Richtung Berlin zu fliehen. Am Bahnhof lässt sie Peter einfach auf einer Bank zurück. Eine traurige Konsequenz, weil Helene's unbeschwerte Kindheit in der Lausitz 1918 ebenso abrupt endete. Sie hatte selbst kaum Liebe erfahren hat und deshalb wird ihr auch die kindliche Liebe unerträglich. Von den Männern enttäuscht und von der Familie verlassen, fasste Helene diesen Entschluss, der so grausam ist wie die Schicksalsschläge, die sie selbst erlitten hat.

    Völlig zu recht hat Julia Franck dafür den Deutschen Buchpreis 2007 erhalten.

    Ein wundervolles Buch über Frauen, von Tabus der Zeit vom 1. und 2. Weltkrieg und über Bildungschancen. Die Erzählsprache von Julia Franck ist total fesselnd, zärtlich und voller Virtuosität!

    Ich hoffe, ich konnte jemanden neugierig machen!?

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  37. Hallo :)
    Mich hatte "P.S. Ich liebe dich" sehr lange noch beschäftigt ...
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  38. Huhu:-)
    Ein tolles Buch was du ausgesucht hast und eine wirklich tolle Frage. Mich beschäftigt immer noch das Buch "Was fehlt wenn ich verschwunden bin" von Lilly Lindner. Das ging mir absolut unter die Haut.
    Lg Petra
    nurse838 at gmx.de

    AntwortenLöschen
  39. Huhu,

    mich hat sehr lange Forbidden von Tabitha Suzuma beschäftigt, das Buch hat mich sehr berührt und mich deshalb auch beschäftigt.

    Gruß
    Jessy

    lesejessy(a)web.de

    AntwortenLöschen
  40. Huhu,
    was mich eine Weile beschäftigt hat war "Der Märchenerzähler". Ich liebe die Schreibe dieser Frau!
    Über die Bücherdiebin würde ich mich sehr freuen, da ich den Film gesehen habe und das Thema mich schon immer interessiert hat.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende. :)

    AntwortenLöschen
  41. Hii :) Uhii die Bücherdiebin steht schon soo lange auf meinen Wunschzettel da versuche ich gerne mal mein Glück..
    In der Regel beschäftigen mich alle Bücher die ich lese eine Weile.. aber um mal ein paar rauszufischen dabei wären "Klang der Gezeiten" von Emily Bold oder "Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis.
    LG Cassie
    cassie.blatt@gmail.com

    AntwortenLöschen
  42. Hallo,

    mich hat in letzter Zeit das Buch "die Auslese" besonders lange beschäftigt..allgemein beschäftigen mich z.B. alle Bücher von Jodi Picoult extrem lange..manche davon wie "Zerbrechlich" schon seit Jahren..

    Ich würde mich freuen wenn ich die Bücherdiebin gewinne :)

    Liebste Grüße,

    Franzi von http://www.romanheldinnenblog.de
    (romanheldinnen@web.de)

    AntwortenLöschen
  43. Hallo,

    mich hat zuletzt das Buch "Hallo Mister Gott, hier spricht Anna" lange beschäftigt. Sofort auf der ersten Seite wird klar gemacht, dass dieses kleine Mädchen am Ende des Buches tot sein wird und trotzdem kommt es irgendwie überraschend. Es ist so wunderbar zu lesen wie dieses kleine Mädchen die Welt aus ihrer Sicht beschreibt und wie einfach und schwer zugleich es doch sein kann.

    Liebe Grüße
    Anna
    mountainlovetest@web.de
    http://www.mountainlovetest.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  44. Hallo :)
    Ein Buch, das mich lange beschäftigt hat, war "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"... so traurig und dann doch wieder voller Hoffnung...
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Elke

    Lelaina(at)t-online.de

    AntwortenLöschen
  45. *Schlupf*
    Ich reihe mich dann auch mal mit ein, da das Buch sehr gelobt wird und mich von der Thematik auch neugierig macht :)

    Das Buch was ich zuletzt längere Zeit beschäftigt hat, war "28 Tage lang". Ich habe selten ein Buch gelesen, was mich emotional so berührt hat und alle Bilder, hist. Erzählungen und Videos zu der damaligen Zeit wieder haben aufleben lassen :(

    Mein Mail hast ja, ansonsten nerven :P

    AntwortenLöschen
  46. Hey :)
    Das Buch würde uns wahnsinnig interessieren!
    Ein Buch, dass uns gedanklich längere Zeit begleitet hat, war "die Rebellion der Maddie Freeman", da wir darüber nachdachten, wie sehr wir uns schon von unserem sozialen Umfeld durch Computer und Smartphones abkapseln. Man muss nur mal im Bus schauen, wie viele Leute an ihrem Handy sitzen, anstatt miteinander zu reden.

    Liebe Grüße
    Pascale & Carolin
    pascaleandcarolin@gmail.com

    AntwortenLöschen
  47. Hi ^^
    Ich weiß noch wie ich damals als 12/13 Jährige das buch in der Bibliothek in der hand hatte und lange überlegt hatte, es dann doch aber wieder weglag. und jetzt 8 Jahre später will ich es so unbedingt lesen *lach.

    Lange beschäftigt hat mich "Ich war Hitlerjunge Salomon" eine so tiefgründige, und unter die Haut gehende Erzählung einer Lebensgeschichte die noch unglaublicher erscheint: Ein Jude der sich als Deutscher ausgibt und im Ns-Eliteinternat landet.

    Liebe Grüße, Kassiopeia
    s.arndt_mail@yahoo.com

    AntwortenLöschen
  48. Huhu,

    also mich hat erst letztens ein Buch über mehrere Tage beschäftigt, nämlich "In deinem Licht und Schatten". Ich fand das Buch unglaublich berührend, auch wenn es ein nicht ganz so einfaches Thema behandelte.

    Liebe Grüße,
    Jasmin
    misstsuki@web.de

    AntwortenLöschen
  49. Länger beschäftigt hat mich folgendes Buch: "Erbarmen" von Jussi Adler Olsen. Das Buch fand ich sehr drastisch geschrieben und ich habe mich in die Situation der Merete hinein versetzt. So eine schlimme Sache.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  50. Hey,
    länger beschäftigt hat mich das Buch "Irrtum 5,8" von Sara More. Es ging um das Erdbeben in L´Aquila im Jahr 2009, eingebettet mit fiktiven Charakteren. Es war nicht nur ein Buch, das einen schockiert hat und man dann zur Seite legen konnte. Das schlimme war: So krass das alles dargestellt ist - genau so ist es passiert.

    Viele Grüße,
    Steffie
    (steffie-Vohlken@web.de)

    AntwortenLöschen
  51. Danke für die tolle Chance :-) Ich probiere direkt mein Glück.

    Ich fand das Buch "Wüstenblume" von Waris Dirie sehr bewegend und die ganze Geschichte hat mich wirklich einige Wochen gedanklich begleitet.

    Liebe Grüße
    Ivonne

    AntwortenLöschen
  52. Entschuldige ich habe meine E-Mail Adresse vergessen :( ivonne.h@live.de

    Liebe Grüße
    Ivonne

    AntwortenLöschen
  53. "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry - einfach, genial und zeitlos.
    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

    nastjanastja[at]mail.bg

    AntwortenLöschen
  54. Seid längerer Zeit beschäftigt mich das Buch "So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein!: Tagebuch einer Krebserkrankung" von Christoph Schlingensief. Innerhalb von ein paar Seiten musste ich herzhaft lachen und weinen. Ich kann die dieses Buch sehr empfehlen.

    LG Christin
    noajael[at]web.de

    AntwortenLöschen
  55. Habe mich an den riesen Wälzer "Vom Winde verweht" rangewagt - der Wahnsinn! Noch nie habe ich so geweint und so mitgefiebert! Kann ich nur weiterempfehlen!

    Gruß, Jasmin
    (mine.kramer@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  56. "Die Bücherdiebin" würde mich sehr interessieren.
    Zuletzt hat mich "Der Zug der Waisen" von Christina Baker Kline sehr berührt. Es ist ein Roman, der sich mit einem Kapitel der amerikanischen Geschichte befasst, das etwas in Vergessenheit geraten ist. Die Geschichte handelt im Kern von den Waisenzügen, die zwischen 1854 und 1929 verwaiste, verlassene und heimatlose Kinder von den Städten an der Ostküste in den Mittleren Westen brachten, wo sie adoptiert werden sollten. Oft ereilte sie unter dem Deckmantel der Adoption eher eine Art Sklaverei. Ein langes und ereignisreiches Leben ist gelungen zwischen zwei Buchdeckeln eingefangen worden.

    Liebe Grüße Susi
    ladyorange25(at)hotmail.com

    AntwortenLöschen
  57. Lieben Dank für die schöne Verlosung! Zuletzt hat mich das Buch "Der Geiger" sehr beschäftigt. Gefangenschaft ist etwas sehr Grausames!
    Liebe Grüße
    Sylvie
    sasu . meje (at) web . de

    AntwortenLöschen
  58. Hallo,
    erstmal einen schönen Abend, ich habe gerade diese super Verlosung entdeckt und dachte mir, dass ich trotz Arbeit morgen hier noch schnell mitmachen muss.
    Ich möchte gerne "Die Bücherdiebin" gewinnen, einfach weil ich dazu schon den Film gesehen habe und einfach gerne dazu noch das Buch lesen möchte.Oft wird ja im Film doch vieles verdreht.
    Das Buch, was mich länger nicht losgelassen hat war das von Jojo Moyes mit dem Titel "Weit weg und ganz nah". Ich habe immer überlegt, wie ich an ihrer Stelle gehandelt und reagiert hätte. Ich habe richtig mit ihr mitgelitten, eigentlich mit beiden. Und es ist so traurig. :(
    aartipha@web.de

    AntwortenLöschen
  59. huch, hoffe ich habe meine mailadresse nicht vergessen: aartipha@web.de

    AntwortenLöschen
  60. "Der Zug der Waisen" von Christina Baker Kline hat mich in letzter Zeit sehr beschäftigt. Ich habe zwar einen Abschluß in amerikanischer Kulturgeschichte, aber dieses Thema kam während meines Studiums nicht auf. Mir gefiel das Buch so gut, dass ich inzwischen ein Exemplar für meine Mutter zum Muttertag gekauft habe.

    "Die Bücherdiebin" steht schon lange auf meiner Leseliste -- danke für die Gewinnchance!

    Liebe Grüße,
    Birgit
    swappinghowdies@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  61. Hallo :)

    "Tanz auf Glas" von Ka Hancock hat mich sehr beschäftigt. Es ist sehr emotional geschrieben und lässt einen so leicht nicht mehr los. Ich kann es nur jedem empfehlen (tu ich sogar :) ).

    Liebe Grüße

    Sina

    fluffig.sh@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  62. Hi,
    mich begleiten schon lange die Gedanken zu einer "Avatar - der Herr der Elemente" - Fanfiction, in der es eine neue Hauptfigur gab. Die Geschichte an sich war nicht so gut, aber ich habe diese neue Hauptfigur geliebt und meine ganz eigenen Geschichten mit ihr gesponnen.
    LG Elea elea.leuser@gmail.com

    AntwortenLöschen