21. April 2015

{Neuzugänge} Bücher beflügeln und bewegen...



Ein anonymer Brief erreicht die angehende Oberstaatsanwältin Nina Lehmann. Die Enthüllung eines streng gehüteten Geheimnisses würde ihre Karriere ruinieren. Doch sie will sich nicht einschüchtern lassen und fährt zu dem im Brief genannten abgelegenen Ort in der Eifel. Zu ihrer Überraschung ist sie nicht allein einbestellt worden. Nach und nach treffen weitere fünf Mitglieder ihrer alten Schulclique ein, die ebenfalls etwas zu verbergen haben. Ein grauenhaftes Psychospiel beginnt.

Durch einen spontanen Tausch mit Steffi ist dieses Buch nun bei mir gelandet. Die Gestaltung des Covers ist schon mal genau mein Ding. Und auch der Klappentext verspricht viel Spannung.

Rezension | Steffis Bücher Bloggeria {der Link wird nachgereicht}


Seine Philosophielesungen sind stets überfüllt, als Harvard-Professor hat er es geschafft – eigentlich müsste Matthew Shapiro glücklich sein. Er ist es aber nicht. Jedenfalls nicht mehr, seit der Tod seiner Frau ihn und ihren gemeinsame Tochter einsam zurückließ. Auch die junge Sommelière Emma Lovenstein hat sich mit ihrer Anstellung im Sterne-Restaurant »Imperator« beruflich ihren Traum erfüllt. Doch der Erfolg konnte sie nicht vor der tiefen Krise bewahren, die die Trennung von ihrem Liebhaber François in ihr auslöste. Zu tief sitzt der Schmerz über seine Entscheidung, nach Jahren des Hinhaltens doch bei seiner Frau und den Kindern zu bleiben. Seitdem ist das Lächeln aus Emmas Leben verschwunden. Bis zu dem Tag, als Matthew auf einem Flohmarkt etwas kauft, das ihr Leben für immer verändern wird: Einen gebrauchten Laptop mit der Signatur »Emma L.«…

Schon lange will ich endlich mal wieder etwas von Musso lesen. Bisher kenne ich nur Nachricht von dir. Ich denke, dass seine Geschichten erst beim Lesen ihre Magie so richtig entfalten. Und dass es definitiv Bücher sind, die aus der großen Masse hervorstechen. So zumindest meine bisherige Erfahrung. Da die sich aber wie gesagt auf ein Buch beschränkt, muss ich das schnell ändern und so ist dieses Buch in meinem Briefkasten gelandet. 



Jaffa, April 1948. Der siebenjährige Salim Al-Ismaeli, Sohn eines palästinensischen Orangenzüchters, freut sich darauf, die ersten Früchte des Orangenbaums zu ernten, der zu seiner Geburt gepflanzt wurde. Doch der Krieg bricht aus und treibt die ganze Familie in die Flucht. Von nun an hat Salim nur noch einen Traum: Eines Tages zu seinem Baum zurückzukehren und im Land seiner Väter zu leben. Zur selben Zeit wächst Judith als Tochter von Holocaust-Überlebenden in England auf – und sehnt sich danach, irgendwann ein normales und glückliches Leben führen zu dürfen. Als Salim und Judith sich im London der Sechzigerjahre begegnen und ineinander verlieben, nimmt das Schicksal seinen Lauf und stellt ihre Liebe auf eine harte Probe…

Allein der Klappentext bringt mein Herz dazu schneller zu schlagen. Klingt das kitschig? Ja, ein bisschen! Aber manche Bücher schaffen es einfach, schon bevor man sie gelesen hat. 



Die elfjährige Sarah, wohlbehütete Tochter reicher Gutsbesitzer, erhält in Charleston ein ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk – die zehnjährige Hetty »Handful«, die ihr als Dienstmädchen zur Seite stehen soll. Dass Sarah dem schwarzen Mädchen allerdings das Lesen beibringt, hatten ihre Eltern nicht erwartet. Und dass sowohl Sarah als auch Hetty sich befreien wollen aus den Zwängen ihrer Zeit, natürlich auch nicht. Doch Sarah ahnt: Auf sie wartet eine besondere Aufgabe im Leben. Obwohl sie eine Frau ist. Handful ihrerseits sehnt sich nach einem Stück Freiheit. Denn sie weiß aus den märchenhaften Geschichten ihrer Mutter: Einst haben alle Menschen Flügel gehabt…

Das Buch hat mich seit längerer Zeit nicht losgelassen. Ich habe es bei einer anderen Bloggerin entdeckt und seitdem möchte ich es haben. Nun ist es vor kurzem bei mir angekommen. Auf die Autorin freue ich mich wirklich sehr, weshalb ich mir letztens auch gleich noch Die Bienenhüterin gekauft habe.





Kommentare:

  1. Oh, zwei Bücher, die ich erst vor kurzem gelesen (Die Flügel der Freiheit und Mordsommer) habe bzw. Vielleicht morgen liegt noch immer auf meinen SuB, obwohl ich das Buch schon ewig lesen möchte!!!! Ismaels Orangen ist heute eingezogen....=) Dazu kommt noch eine Extrapost...
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,

      da passen wir ja ganz gut zusammen was unseren Lesegeschmack betrifft :)

      Liebe Grüße
      Juliana

      Löschen
  2. Hey Juliana!
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinen neuen Büchern. Besonders gespannt bin ich auf deine Meinung zum Musso. Die Kurzbeschreibung klingt unglaublich gut!
    Liebe Blubbergrüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anka,

      danke dir :) der Musso kommt wahrscheinlich als nächstes dran, dazu dann also bald mehr!

      Liebe Grüße
      Juliana

      Löschen
  3. Schöne Buchcover haben die Bücher (kenn sie durch Vorschauen),
    aber interessieren tut mich nur "Mordsommer".
    "Ismaels Orangen" hatte ich mal anvisiert, mich aber dagegen entschieden, wäre eher was für meine Mutter :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe solche Geschichten wie die von Ismaels Orangen. Muss es unbedingt baldmöglichst lesen :)

      Bei Mordsommer bin ich aber durch Steffi auch schon sehr gespannt.

      Löschen
  4. Mordsommer und Vielleicht morgen interessiert mich auch sehr. Ich wollte schon immer mal von Guillaume Musso lesen, weil mir meine Lieblingsbuchhändlerin immer so darüber schwärmt, aber bislang ist noch keins bei mir eingezogen. Ich bin sehr auf deine Meinung gespannt. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musso kann wirklich richtig gut schreiben, kann mir gut vorstellen, dass das was für dich ist liebe Kitty :)

      Löschen