22. Dezember 2014

"Hope Forever" von Colleen Hoover


Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

dtv || 528 Seiten || Taschenbuch || Oktober 2014


Da ich schon von "Weil ich Layken liebe" und "Weil ich Will liebe" begeistert war, stand natürlich fest, dass ich auch das neueste Werk von Colleen Hoover lesen würde. Die ersten Meinungen haben sich überaus positiv angehört. Dementsprechend hoch lag die Messlatte.

Einstieg
Anfangs gab es auch nichts zu bemängeln. Als Leser lernt man zuallererst Sky und ihre beste Freundin Six kennen, die gleichzeitig gegenüber von ihr wohnt. Wie ich es schon von Colleen Hoover gewohnt bin, habe ich eigentlich gleich einen Zugang zu der Handlung gefunden. Es fängt sofort interessant an. 
★★★★☆

Protagonisten
Im Grunde sind alle Charaktere ganz schön taff und auf irgendeine Art und Weise auch außergewöhnlich. Auf keinen Fall sind es langweilige 08/15 Persönlichkeiten. Allerdings habe ich nach und nach mit einer Person ein kleines Problemchen bekommen. Und zwar ist die Rede von Sky. Zuerst fand ich sie noch authentisch, aber das wandelt sich mit der Zeit mehr und mehr ins Gegenteil. Irgendwann habe ich ihr Verhalten nicht mehr als echt empfunden. Zwar kann ich bis zu einem gewissen Punkt nachvollziehen, dass die Veränderung damit zu tun hatte, dass sie sich in Dean verliebt und Gefühle für ihn entwickelt. Aber trotzdem hat manches nicht zu der Sky gepasst wie man sie zu Beginn kennengelernt hat. Dean Holder hingegen mochte ich wirklich sehr. Er ist ein Junge, der sich ausführlich Gedanken macht und sich meiner Ansicht nach sehr gut in andere Menschen hineinfühlen kann.
★★★☆☆

Handlungsverlauf
Nach dem guten Start hat sich meine Begeisterung später wieder gelegt. Vor allem am Ende war es mir viel zu viel Drama. Scheinbar wollte Colleen Hoover immer noch einen drauf setzen. Genau das hat mir leider gar nicht gefallen. Und auch das "Liebesgesäusel" zwischen Dean und Sky habe ich an manchen Stellen als unangenehm bzw. unpassend empfunden. 
★★☆☆☆

Schreibstil
Schreiben kann Colleen Hoover auf jeden Fall. Daran gibt es kaum etwas zu meckern. Ihr Erzählstil wirkt sehr realistisch, locker und leicht, Ein Schreibstil der vor allen Dingen den Protagonisten Leben einhaucht. Und trotz schwieriger Themen gelingt es ihr immer wieder aufs Neue eine Portion Humor einzubauen.
★★★★☆

Gesamtwertung
Meine Erwartungen konnten hier leider nicht erfüllt werden. Vielmehr blieb am Ende ein bitterer Beigeschmack übrig. Was gut angefangen hat, entwickelte sich dann in eine Richtung, die meinen Vorstellungen nicht ganz entsprach. Die Grundidee ist nicht neu und der Spruch "Manchmal ist weniger mehr" trifft hier genau ins Schwarze. Nichtsdestotrotz werde ich bestimmt wieder zu Büchern der Autorin greifen. Vor allem wegen ihrem Schreibstil, dank dem man zwischendurch eine schöne Auszeit vom Alltag nehmen und auf einfachste Weise in das Leben anderer eintauchen kann.
★★★☆☆



Kommentare:

  1. Huhu Juliana! :)
    Wie schön, dass du auch bei der Weihnachtsaktion von ankas geblubber dabei bist! ;) Ich kenne deinen Blog schon, aber die Aktion ist dennoch ein schöner Anlass, um mal wieder bei dir vorbeizuschauen. :)
    "Hope Forever" liegt noch auf meinem SuB. Mit "Weil ich Will liebe" erging es mir so wie dir hier ... Da war ich allerdings seeehr enttäuscht. Ich habe heute schon eine andere Rezension zu "Hope Forever" gelesen, die ein ganzes Stück positiver ausgefallen ist. Jetzt bin ich wieder verunsichert. ;D Aber man muss sich ja sowieso selbst eine Meinung bilden. Dieses Jahr werde ich das Buch aber nicht mehr lesen. Damit befasse ich mich dann 2015. ;D
    Ich lasse dir ganz liebe Grüße hier. Man liest sich ... ;)
    Sarah von LeseBonbons

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Sarah,

      auf jeden Fall, möchte mir die nächsten Tage auch noch viel mehr Zeit nehmen, um mal wieder so richtig zu stöbern :) vor allem in den letzten Wochen ist das bei mir viel zu kurz gekommen.

      Hatte auch schon fast das Gefühl, dass ich mit meiner Meinung zu Hope Forever alleine da stehe :D wobei ich jetzt auch schon von 1-2 anderen gehört habe, dass sie es ähnlich empfunden haben. Gibt aber wie du schon sagst auch mega viele positive Stimmen. Ich denke es hängt oft auch davon ab mit welchen Erwartungen man an ein Buch herangeht. Und die eigene Gefühlslage spielt sicherlich auch eine Rolle. Vielleicht hätte ich es zu einem anderen Zeitpunkt ganz anders empfunden. Wer weiß :) Lass mich wissen, wie es dir dann gefällt!

      Liebste Grüße
      Juliana

      Löschen
  2. Hey! :)
    das Buch ist mir jetzt schon auf mehreren Blogs begegnet, aber ich glaub für mich ist das eher nichts. Bei deiner Rezension kommt es ja jetzt auch nicht sooo gut weg. :D

    Übrigens habe ich dich beim "Liebster Award" getaggt. Vielleicht hast du ja Lust, die Fragen zu beantworten.
    http://worte-und-welten.blogspot.de/2014/12/tag-liebster-award.html

    Liebe Grüße :)
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Carina,

      ne so wirklich empfehlen kann ich es leider auch nicht :/ dabei mag ich die Autorin ansonsten ja echt gerne. Aber das...hat irgendwie nicht so ganz gepasst.

      Bei Tags komme ich momentan nicht so richtig hinterher. Aber ich behalte es im Hinterkopf und hoffe ich komme bald dazu deine Fragen vom Liebsten Award zu beantworten ;) danke auf jeden Fall fürs Taggen!

      Liebste Grüße
      Juliana :)

      Löschen
  3. Deine Rezension spricht mir richtig aus der Seele :-)
    Beim ersten Mal lesen war mein Eindruck vom Buch noch ein anderer und positiver, beim zweiten Mal deckt er sich allerdings ziemlich mit deiner Meinung.
    Genauso ging es mir auch mit Will & Layken, ich glaube ich darf Bücher dieser Autorin einfach nicht mehrmals lesen^^

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kathi,

      du hast das Buch sogar zweimal gelesen?? :D ich denke oft lässt man sich auch schnell von Büchern blenden...so nach dem Motto "sonst mochte ich ihre Bücher doch so gerne, der Schreibstil ist locker leicht...da muss das Buch einfach wieder gut sein" aber dieses mal waren mir die Schwachpunkte dann doch bewusster.

      Liebe Grüße
      Juliana

      Löschen
  4. Hallo :)
    Ich habe noch "Weil ich Layken liebe" auf meinem SuB rumliegen und habe von vielen, jetzt auch von dir, gehört, dass es ein tolles Buch sein soll. Also wird es jetzt recht schnell aus meinem SuB hervor gekramt :) Doch so wie sich das bei dir anhört, ist ihr neues Buch also nicht so wirklich ein Erfolg. Na dann werd ich wohl mal die Finger davon lassen :)
    LG Jenny :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny,

      Weil ich Layken liebe kann ich dir wirklich empfehlen! Das musst du ganz schnell vom SuB befreien ;)
      Hope Forever hat allerdings auch mega viele positive Stimmen erhalten. Also am besten ausprobieren :) meins war es dieses mal leider nicht! Wobei es natürlich auch kein schlechtes Buch ist. Aber es gab eben schon einige Punkte, die mir nicht so richtig gefallen haben.

      Liebe Grüße
      Juliana

      Löschen
  5. Hallöchen liebe Juliana :)
    Ich fand das Buch so richtig toll, weil es mich überrascht hat. Es hat mir mehr geboten, als ich anfänglich erwartet habe und das war genau das, was mich so verzaubert hat. :)
    Trotzdem kann ich auch deine Meinung nachvollziehen.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Lotta,

      wahrscheinlich war genau das mein Problem. Die Erwartungen waren einfach schon ziemlich hoch. Anfangs fand ichs noch okay, aber dann wurden mir nach und nach immer mehr Schwachpunkte bewusst, Sachen, die ich so nicht nachvollziehen konnte oder die mir einfach zu viel des Guten waren, zu viel Drama.
      Hängt glaube ich oft davon ab welche Erwartungen man hat, in welcher Stimmung man gerade ist usw. Und dementsprechend fällt dann die Bewertung aus.

      Liebste Grüße
      Juliana

      Löschen
  6. Huhu Juliana!

    Ja mir ging es da genau wie dir! Ich war auch schwer enttäuscht... :/
    Trotzdem werde ich die Fortsetzung zu Weil ich layken liebe auf jeden Fall lesen, denn das Buch war eines meiner Highlights dieses Jahr.

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Nina,

      gut, dass ich mit meiner Meinung nicht ganz allein da stehe. Colleen Hoover mag ich ja ansonsten auch echt gerne, aber das war nichts. Bzw. es ist kein schlechtes Buch, aber es war mir einfach zu viel Drama Drama Drama. Und es hat mich einfach nicht richtig berührt.

      Liebste Grüße
      Juliana

      Löschen
  7. Ich kann die gesamte Rezension eigentlich nur unterschreiben. Außerdem finde ich es gut, dass es nicht nur mir so ging. :D Aber wie du schon sagst, letztendlich lesen sich ihre Bücher gut, bei mir wird es sicher auch nicht das letzte von ihr gewesen sein.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich denke da sind wir ganz einer Meinung. Bin ja auch froh, dass ich damit nicht alleine da stehe :D wenn ich so manche Rezensionen lese denke ich mir "bin ich gefühllos? oder wieso hat mich das alles nicht berührt? was stimmt nicht mit mir???" :D aber gut, dass es dir wie mir ging.

      Liebe Grüße
      Juliana

      Löschen