9. Juni 2014

[Wir lesen] Leide! von Siegfried Langer


<3-Willkommen zu unserer Leserunde

Am Freitag gab es die Ankündigung und heute ist es auch schon so weit. Gemeinsam wollen wir spannende Stunden mit Leide! von Siegfried Langer verbringen. Da eignet sich der heutige Feiertag doch perfekt, um direkt zu starten.

Der Ablauf (kurz und knapp): 

Tragt eure Fazits zu den einzelnen Abschnitten unter dem jeweiligen Leseabschnitt ein
Bitte achtet darauf, dass ihr auch den richtigen Leseabschnitt erwischt, denn wir wollen doch nicht gespoilert werden ;)

Die Einteilung:

Abschnitt 1:  Prolog bis Kapitel 16 // S.5 - 92
Abschnitt 2: Kapitel 17 bis Kapitel 30 // S.92 - 181 
Abschnitt 3: Kapitel 31 bis Kapitel 56 // S.182 - 277

Die Teilnehmer: 

Juliana von Book.Experiences
Martina von Martinas Buchwelten

Die Leserunde ist hiermit eröffnet!


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Siegfried Langer glänzt wie auch zuvor bei seinen anderen Werken „Sterbenswort“ und „Vater, Mutter, Kind“ mit einem sehr flüssigen Schreibstil, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. Leider aber manchmal auch zurück, denn der Einstieg ist mir nicht ganz so leicht gefallen. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, was ich sehr mag, allerdings wird nicht nur in den unterschiedlichen Erzählperspektiven gesprungen, sondern auch in den Zeiten (Mai und Juni), abhängig von der jeweiligen Perspektive. Es tauchen unzählige Namen auf in den diversen Handlungssträngen und bis ich diese mal sinnvoll ordnen konnte, hat schon ein wenig Zeit in Anspruch genommen. Aus diesem Grund konnte ich bisher auch noch keinerlei „Beziehung“ zu den einzelnen Charakteren aufbauen, da es einfach zu viele sind, insbesondere zu viele Tiere (Mojito, Mielke, Margot…).
      Zum inhaltlichen kann ich noch nicht viel sagen…die einzelnen Handlungsstränge werden aufgebaut und nach und nach entwickelt sich auch ein Bezug. Den Prolog fand ich aber schon einmal sehr gelungen und es scheint als ob Sven nicht nur bei dem langsamen Morden von Fliegen geblieben ist ;)

      Löschen
    2. Ich fand den Prolog grausam. Ja, ich weiß...es ist ein Thriller und ich muss zugeben, dass ich über Menschen einiges lesen kann, aber wenn Tiere geqält erden bin ich ein echter Hasenfuß! Da könnte ich schreien...auch wenn e snur eine Fliege ist! Aber es folgte ja auch die Katze und man ahnt ja schon, dass es nicht dabei bleiben wird. Ich habe noch kein Buch des Autors gelesen und finde es eigentlich sehr spannend. Etwas Probleme habe ich auch mit der Zeit. Es passiert zwar fast alles Ende Mai und Juni, aber durch manchmal ungenauere Angaben und den Wechsel zwischen den Protagonsten, muss ich manchmal überlegen. Unser Kommissar hat ja auch ein Packerl zu tragen....die Privatdetektivin ist mir sehr sympathisch und auch ihre Liebe zu den Toten Hosen ;)

      Löschen
    3. Martina, dann gehts dir genau wie mir! Bei Tieren hört der Spass bei mir definitiv auf!!! Ich hasse so was auch so sehr!

      Löschen
    4. So, gestern Abend habe auch ich endlich den ersten Abschnitt fertig gelesen :) bei mir lag es definitiv nicht am Buch, sondern hauptsächlich an der mangelnden Zeit.

      Den Prolog fand ich auch schon sehr grausam, da geht es mir wie euch, Tierquälerei ist einfach nur ganz ganz schrecklich und für mich teilweise kaum auszuhalten. Egal ob in Filmen, Büchern oder sonst wo! Grundsätzlich!

      Das Buch beginnt zwar nicht mit einer geballten Ladung Action, entfaltet aber trotzdem von Anfang an eine Sogwirkung. Die Länge der einzelnen Kapitel finde ich optimal, so lässt sich das Buch richtig flott und gut lesen und man kann sich voll auf die Geschichte einlassen.

      Eine richtige Beziehung zu den Charakteren konnte ich noch nicht herstellen, trotzdem merkt man gleich, dass man es hier mit sehr realistischen, authentischen Personen zu tun hat. Von daher bin ich gespannt, wie sich das alles noch weiter entwickelt und kann mir gut vorstellen, dass hier bei manchen Charakteren der Funke noch überspringen wird :)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ups…Mojito ist gar kein Haustier sondern der Freund von Sabrinas Tochter Lara :D
      Endlich nimmt die Story ein wenig Fahrt auf und man erfährt, wie es zu dem brutalen Mord gekommen ist. Mittlerweile habe ich auch keine Probleme mehr mit den verschiedenen Handlungssträngen und man beginnt diese von selber miteinander zu kombinieren. Die Privatdetektiven Sabrina Lampe, die von ihrer Nachbarin beauftragt wurde, da sie sich um ihren Neffen Patrick sorgen macht, ist mir sehr sympathisch, da sie durch ihre alltäglichen Probleme echter wirkt. Leider gerät sie durch ihre Ermittlungen immer tiefer in den Fall und wird zum Ende des Kapitels nun selbst zum Opfer.
      Mit Sven hat Langer einen typischen Psychopaten erschaffen, in dem der Trieb zu Morden und seine Opfer leiden zu sehen tief verwurzelt ist und das von Kind an. Scheinbar konnte er nicht immer die Sonnenseite des Lebens auskosten. Schulden, Alkohol und Drogen haben sein bisheriges Leben scheinbar dominiert. Gekoppelt mit einer noch nicht nachvollziehbaren Wut auf seine Kindheit ist dies die perfekte mörderische Mischung. Mit dem ersten versehentlichen Mord an dem Geldeintreiber und der Not Geld aufzutreiben, passiert das was passieren musste…
      Richtige Spannung kommt bei Leide zwar nicht auf, allerdings benötigt dies die Story auch gar nicht, denn man möchte von Seite zu Seite erfahren, wie sich das Netz zusammensetzt.

      Löschen
    2. Wollte dich gerade darauf aufmerksam machen, hab aber gesehen, dass du es schon bemerkt hast ;) Hi, hi...dafür habe ich Sandra statt Sabrina geschrieben ;) Langsam verdichtet sich alles und man erfährt immer mehr und mehr. NIklas und Jasmin scheinen auch schon ganz gut zusammenzuarbeiten. Die Personenbeschreibung von Frau Schimmelpfeng finde ich einfach großartig! Was Patrick wohl gemacht hat, dass Sven eine solche Wut auf ihn hat? Und nun hat er Sabrina...oh weh....ich muss nun gleich weiterlesen, denn ich muss wissen, was passiert! ;)

      Löschen
    3. Die Beschreibung von Frau Schimmelpfeng ist wirklich 1A! Besonders gut fand ich das auch mit der Tasse "Halt die Fresse". Herrlich!!!

      Löschen
    4. Ich meinte dann wohl doch eher die Leck Mich! Kaffeetasse ;)

      Löschen
    5. Prust...ja! Was für eine Idee! =)

      Löschen
    6. Frau Schimmelpfeng ist echt eine Nummer für sich :D da musste ich doch das ein oder andere mal vor mich hin grinsen (Stichwort Dubai, Côte d’Azur oder auch schon die erwähnte Leck mich! Tasse) :)

      Ansonsten muss ich gestehen, dass ich leider auch im zweiten Abschnitt zwischendurch noch ein paar Schwierigkeiten mit dem ständigen zeitlichen Wechsel hatte. Die Idee finde ich zwar genial, wie sich alles langsam zusammenfügt und immer mehr zusammenrückt. Aber trotzdem hatte mein Kopf manchmal Probleme so schnell umzuschalten.

      Auf jeden Fall fliegen die Seiten aber nach wie vor nur so an einem vorbei und ich habe mich die ganze Zeit schon gefragt, was Sven und Katja genau auf die Benders gebracht hat.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Eigentlich habe ich das Buch schon gestern Abend beendet ;) Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen und außerdem bin ich auch noch krank....der letzte Abschnitt war wirklich super spannend und alles hat sich wunderbar aufgeklärt! Wer hätte gedacht, dass Sven der uneheliche Sohn von Herman Bender ist? Sven hätte wohl auch nicht vor Frau Schimmelpfeng halt gemacht, wenn Sie das Geld geerbt hätte! Wie es mit Nadine dann weiterging und ob Sie halbwegs wieder die Alte wird, habe ich entweder überlesen oder es gab keine Infos mehr dazu.....? Der Schluss kam mir dann fast ein bisschen zu schnell und übereilt....in letzter Sekunde wurde Sabrina gerettet...und den gerissenen Kurtulus hat man auch fast ins Herz geschlossen ;) Ob aus Sabrina und Niklas noch was wird??? Ich hoffe ja doch auf Folgebände mit Niklas!!

      Löschen
    2. Ich vermute es auch schon fast, dass wir hier einen Reihenauftakt in den Händen halten! Bin sehr gespannt, denn ich glaube kaum, dass der Stalker von Sabrina auch der Absender der Drohbriefe ist! ;)

      Löschen
    3. Der dritte Abschnitt hat dann nochmal richtig Gas gegeben und gefällt mir sogar fast am besten. Besonders sympathisch ist mir auch Sabrina, da sie einfach sehr menschlich und authentisch rüber kommt. Irgendwie hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass sie doch sehr unzufrieden mit ihrem Leben ist, wie es zu diesem Zeitpunkt ist.

      Jasmin ist mir ein ganz ganz klein wenig zu blass geblieben. Zwischendurch hat sie zwar auch mal richtig auf den Tisch gehauen aber ansonsten hätte ich mir gewünscht noch mehr von ihr als Person zu erfahren.

      Die Rolle von "Atatürk" (übrigens eine geniale Situation, als er Sven und Katja das vorgaukelt) hat mir richtig gut gefallen, wie er sich letztendlich für Sabrina einsetzt und seinen Mut fand ich wirklich beeindruckend!

      Löschen
    4. Zu Jasmin konnte ich auch absolut keinen Bezug aufbauen! War einfach zu wenig präsent, obwohl sie doch eigentlich Niklas Partnerin ist!
      Hatte ja bereits geschrieben, dass ich die Vermutung habe, dass es sich hierbei um einen Reihenauftakt handelt....Würde mir jedoch wenn das Ermittlerduo Niklas und Sabrina sehr wünschen!

      Löschen
  4. Antworten
    1. Mhm, irgendwie ist mein Fazit von Abschnitt 3 futsch!
      Von daher erspare ich mir nun einfach den Doppelpost und hier gehts direkt zu meiner Rezi!
      http://buecher-bloggeria.blogspot.de/2014/06/rezension-leide-von-siegfried-langer.html

      Löschen
    2. Tolles Buch!! Meine Rezi wird es am Donnerstag auf meinen Blog geben! Stelle den link dann dazu noch ein!

      Löschen
    3. Hier nun der link zu meiner Rezi:
      http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/2014/06/leide-siegfried-langer.html

      Löschen
    4. Insgesamt ein wirklich gelungenes Buch, das doch aus der breiten Masse hervor sticht und überzeugen konnte! Meine Rezi folgt dann spätestens am Wochenende! :)

      Löschen
  5. Ach, es ist immer wieder deprimierend, dass man ein Jahr an einem Buch schreibt und dann wird es von den geschätzten Leserinnen innerhalb weniger Stunden inhaliert.
    Aber es ist natürlich auch ein Kompliment. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So muss das doch sein ;)
      Wann können wir mit Nachschub rechnen?!? :D

      Löschen
    2. Muss Steffi Recht geben! ;) Umso länger ich bei einem Buch sitze...höchstens der Grund ist Zeitmangel...umso weniger gefällt es mir im Durchschnitt! Freu mich auch schon auf Nachfolgebände! Aber ich kann ja noch "Vater, Mutter, Tod" und "Sterbenswort" lesen! Letzteres steht ja auch schon in meinem Bücherregal!

      Löschen
    3. Martina das solltest du definitiv nachholen!!! Absolut empfehlenswerte Bücher!! Habe sie auch beide inhaliert!
      Viel Spass dabei!!

      Löschen
    4. Stecke gerade mitten im nächsten Roman.
      Ja, es wird ein Wiederlesen mit Sabrina Lampe und Niklas Steg geben ... :-)

      Löschen
    5. Yeah!!!! Da freue ich mich aber tierisch drüber! Besonders die genannte Konstellation!!! :)

      Löschen