7. Dezember 2013

Buchhandels-Flashmob

Quelle: Brösel´s Bücherregal



Wer von euch war gestern alles beim Buchhandels-Flashmob dabei? :)

Die liebe Daniela von Brösel´s Bücherregal hat diese Aktion ins Leben gerufen, die gestern am Nikolaustag zum ersten Mal statt fand. Ziel war es, die eigene Lieblings-Buchhandlung mit einem Kauf zu unterstützen. Der Online-Buchhandel ist in den letzten Jahren immer größer geworden. So ist auch eigentlich jedem bewusst, dass es kleine, unabhängige Buchhandlungen zunehmend schwerer haben hier mitzuhalten. Für viele zählt wahrscheinlich das häufig genannte Argument "Online gibt es alles. Online bekomme ich alles ganz bequem und schnell nach Hause geliefert.". Dabei trifft dieses Argument, wenn man genau überlegt, eigentlich auch auf die kleineren Buchhandlungen zu.

Ich habe es gestern zwar zeitlich nicht zu meiner Buchhandlung vor Ort geschafft, habe aber deshalb bereits am vergangenen Mittwoch dort online bestellt. Gestern, pünktlich am 06.12.2013, konnte ich dann 3 tolle Bücher von der Post entgegennehmen. Meine Buchhandlung hat also ebenso alles super schnell und bequem nach Hause geliefert :) Hier meine kleine aber feine Ausbeute:




Ich muss zugeben, dass ich selbst oft bei dem allbekannten Online-Händler bestellt habe. Möchte dies in Zukunft aber wenn möglich vermeiden. Und am schönsten ist es ja sowieso, in einer hübschen kleinen Buchhandlung gemütlich zu stöbern.

Mir hat die Aktion wahnsinnig gut gefallen und bei dem nächsten Buchhandels-Flashmob bin ich mit Sicherheit wieder dabei!


Kommentare:

  1. Schöner Artikel! Hast absolut recht! Schön die kleinen Läden unterstützen anstatt die großen Händler. Sonst haben wir eines Tages garkeine Auswahlmöglichkeit mehr bzw. nicht mehr die Chance in einer echten Bücherei zu stöbern sondern sind gezwungen beim Monopol zu kaufen... Jeder Euro ist unsere tatsächliche Chance zu wählen! Also immer gut drüber nachdenken für was und vorallem auch an wen man wieviel zahlt :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke :) ja genau so ist es, das sollte man sich viel öfters bewusst machen.
    "Jeder Euro ist unsere tatsächliche Chance zu wählen!" Das trifft es genau auf den Punkt :)

    AntwortenLöschen