31. Mai 2015

Neuzugänge im Bücherregal # 1

Obwohl es was Neuzugänge betrifft bei mir nach wie vor ruhiger zugeht, hat mich wieder neuer Lesestoff erreicht. Das Lachen und der Tod ist die Leihgabe einer sehr, sehr guten Freundin. Zu Ich war Hitlerjunge Salomon habe ich letztens eine Reportage gesehen, in der Sally Perel von seiner Geschichte berichtet. Ich weiß gar nicht, wieso ich nicht schon früher auf dieses Buch aufmerksam geworden bin. Es darf auf keinen Fall in meinem Regal fehlen! The perks of being a wallflower habe ich mir bestellt, weil ich es mir gerne angewöhnen möchte zwischendurch zu den Originaltiteln zu greifen. Und da ich die deutsche Version und auch die Verfilmung liebe, habe ich große Hoffnungen hiermit den Startschuss zu setzen. 

#einBuchfuerKai

Willkommen im Meer macht derzeit unter dem Hashtag #einBuchfuerkai im Social Web die Runde. Zudem ist es momentan bei Amazon als "Bestseller Nr. 1" deklariert. Ein Buch, das eigentlich schon vor Jahren im Selbstverlag herausgegeben wurde. Der Grund für diesen plötzlichen Aufschwung ist leider kein erfreulicher. Der Autor Kai-Eric Fitzner erlitt einen Tag vor seinem 45. Geburtstag einen schweren Schlaganfall. Seitdem liegt er im künstlichen Koma. Seine Frau hat sich via Facebook an die Öffentlichkeit gewendet. Mehr dazu erfahrt ihr hier. Wenn ich eine Familie ein klein wenig unterstützen kann indem ich dieses Buch hier kaufe, dann tue ich das gerne. Selbstverständlich möchte ich es auch lesen und anschließend davon erzählen. Der Inhalt klingt ungewohnt und hierdurch gleichzeitig aber auch sehr interessant. 


Der Held und Ich-Erzähler dieses Romans, Ernst Hofman aus Amsterdam, ist von Beruf Komiker. Er lebt für den Applaus und von dem Gelächter seiner Zuhörer. Da seine verstorbene Mutter Jüdin war und er mit politischen Witzen auffällig geworden ist, wird er 1944 in einem Viehwaggon mit anderen Verfolgten in ein Konzentrationslager gebracht. Doch Ernst Hofman kann nicht anders, er bleibt selbst im Lager Komiker und erzählt, mit Billigung des Barackenältesten, abends den Mitgefangenen Witze, um sie vor der endgültigen Verzweiflung zu bewahren und von dem Grauen abzulenken.

Als der deutsche Lagerkommandant das erfährt, will er Hofman dazu bringen, abends vor den SS-Leuten als Kabarettist aufzutreten. Erst weigert sich der Komiker, doch dann verspricht ihm der Lagerkommandant, die Frau, in die sich Hofman auf dem Transport verliebt hat, am Leben zu lassen. Es ist ein diabolischer Vorschlag, der den Häftling an die Grenzen seines Gewissens und seines Überlebenswillens führt. {Quelle: Blessing}


Dieses Buch, nach dem der vieldiskutierte Film "Hitlerjunge Salomon" entstand, ist die autorisierte Autobiographie des Juden Sally Perel, der hier nach über 40 Jahren des Schweigens das Geheimnis seiner doppelten Identität preisgibt: Er entkam dem Holocaust in der Uniform der Nazis und überlebte als Hitlerjunge Jupp Perjell.

Auf eindringliche Weise berichtet Sally Perel von den aberwitzigen Erlebnissen und der inneren Zerrissenheit dieses Doppellebens, das ihn sowohl in die Rolle des Opfers wie in die des Täters zwang. {Quelle: Heyne}


Shy, introspective, intelligent beyond his years, caught between trying to live his life and trying to run from it, Charlie is attempting to navigate through the uncharted territory of high school. The world of first dates and mixed tapes, family dramas and new friends. The world of sex, drugs, and music - when all one requires to feel infinite is that perfect song on that perfect drive. Standing on the fringes of life Charlie has a unique perspective of the world around him, but there comes a time to stop being a wallflower and see what it looks like from the dance floor. 

This haunting novel about the dilemma of passivity vs. passion has become a modern classic. Charlie's letters are singular and unique, hilarious and devastating and through Charlie, Stephen Chbosky has created a deeply affecting story that will spirit you back to those wild and poignant roller coaster days known as growing up. {Quelle: Simon & Schuster UK}


›Willkommen im Meer‹ ist: Schule, Humanismus, Niedertracht, Sozialkritik, Oldenburg, PISA, Kolonialismus, Gutmenschenverschwörung, Geldadel, Lehrerzimmer, Tolkien, Portugal, Utopia, Mutter, Nachwuchs, Marihuana, Berufsverbot, Radikale, Rotwein, Strand, EMEA, Kleinkinder, Weihnachten, Freundschaft, Ranzen, Volksmund, 9/11, Kochrezepte, Globalisierung, Intelligenztests, Wetter, Schüler – alles in einem einzigen umwerfenden Roman. {Quelle: Amazon}

Habt ihr eines der genannten Bücher bereits gelesen?
Welche Bücher durften bei euch in letzter Zeit ins Regal einziehen?


Kommentare:

  1. Hallöchen,
    Das Buch "Ich war Hitlerjunge Salomon" steht auch bei mir im Regal. Zwar habe ich das Buch bisher immer noch nicht gelesen, doch die Vorlesung von dem Autor war sehr ergreifend, also wünsche ich dir sehr viel Spaß mit dem Buch.
    Ganz liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sara,

      wo durftest du denn der Vorlesung des Autors lauschen? Kann mir gut vorstellen, wie berührend das gewesen ist. Es stimmt einen doch auch wieder sehr nachdenklich, wenn man solche Sachen von Zeitzeugen direkt erzählt bekommt.

      Liebste Grüße
      Juliana

      Löschen
  2. "Das Lachen und der Tod" ist auch erst bei mir eingezogen.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls du es vor mir lesen solltest Martina, kannst du mir ja berichten :)

      Löschen
  3. Hallöchen liebste Juliana,
    nein, ich habe noch keines dieser Bücher gelesen. Aber ich finde es schön, dass du solche Bücher auch liest und hoffentlich auch hier auf deinem Blog vorstellst. :D Ich finde das immer sehr interessant etwas darüber zu lesen, aber ich selber interessiere mich nicht so sehr dafür, dass ich ein ganzes Buch darüber lesen würde. Vielleicht bin ich auch einfach zu zartbesaitet für solche Art von Buch..

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebste Lotta,

      ich versteh was du meinst, solche Bücher zu lesen und sich mit so schwierigen Themen auseinanderzusetzen ist nicht immer leicht. Deshalb brauche ich zwischendurch auch immer mal was anderes, das die Stimmung dann wieder auflockert.

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  4. Hallo!

    Wow, erstmal: tolle Fotos von den Büchern. Sehr schön.

    "Ich war Hitlerjunge Salomon" hört sich unglaublich interessant an. Das wäre mit Sicherheit auch was für mich, werde ich mir mal genauer anschauen...

    "The perks of being a wallflower" habe ich zwar nicht gelesen, aber ich habe den Film "Vielleicht lieber morgen" gesehen, der ja auf dem Buch basiert. Fand den Film ganz gut, aber habe gehört das Buch sei besser... mal sehen wie es dir gefällt! :)

    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen Neuzugängen.
    Liebe Grüße,
    Carina
    http://worte-und-welten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carina,

      danke für das Kompliment :)

      Vielleicht können wir uns ja anschließend etwas austauschen zu dem Buch "Ich war Hitlerjunge Salomon", wäre auf jeden Fall gespannt bezüglich einer Rezi von dir!

      Das Buch zum Film ist wirklich großartig! Auf Deutsch habe ich es ja bereits gelesen und es lohnt sich sehr! Wobei in diesem Fall der Film wirklich gut mithalten kann :) und sich definitiv nicht verstecken muss.

      Liebe Grüße
      Juliana

      Löschen
  5. Huhu liebe Juliana! :)

    Tolle Neuzugänge sind da bei dir eingezogen! Das Lachen und der Tod ist auch schon auf meinem SUB. Nach "Der Klang der Hoffnung" wollte ich unbedingt gleich noch ein Buch, dass diese Zeit behandelt. The perks of being a wallflower fand ich super! Die Verfilmung ist auch wirklich toll gelungen, falls du die noch nicht gesehen hast, eine Empfehlung! ;) Ich wünsch dir ganz viel Lesespaß im neuen Monat!

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nina,

      hattest du 28 Tage lang von David Safier schon gelesen? Das kann ich dir wärmstens empfehlen!

      Die Verfilmung "Vielleicht lieber morgen" ist wirklich sehr gut gelungen, da bin ich ganz deiner Meinung. Da kann der Film mal gut mithalten mit dem Buch.

      Liebste Grüße
      Juliana <3

      Löschen
  6. Die Sache mit dem Autor, der im Koma liegt habe ich mitbekommen.
    Trotzdem interessiert mich das Buch nicht wirklich - ist aber schon traurig, dass einem erst was passieren muss, damit man "berühmt" wird :(

    AntwortenLöschen