2. April 2015

{Rückblick} März 2015

Wahrscheinlich fragt ihr euch nun erstmal, wieso auf dem Bild nur drei Bücher zu sehen sind, obwohl ich doch insgesamt sieben gelesen habe. Dies liegt daran, dass zwei eBooks dabei waren und zwei Bücher bereits wieder vertauscht wurden. Mein Highlight und heimlicher Liebling des letzten Monats habe ich aber selbstverständlich griffbereit und zwar handelt es sich dabei um Liebeskinder von Jana Frey.



# 1 | Liebeskinder | Jana Frey
384 Seiten | Rezension | 5 Sterne

Zadoc liebt alles an Ivory. Ihr Haar, das sämtliche Farben des Herbstes hat. Der ständig wechselnde Ausdruck aus ihren winterhimmelblauen Augen. Und vor allem ihren Geruch nach Wind und Widerstand.  Kenzie liebt alles an Amos. Seine hellgrün schimmernden Augen, sein Lachen und Lächeln, seine Musik, seine Art, sich zu bewegen, seinen Gang. Und sie liebt es, dass er zu ihr gehört. Zu ihr ganz allein.  Zwei Liebende. Zwei Schicksale. Und eine Geschichte, in der alles, aber auch alles miteinander verbunden ist.


{Quelle: Arena Verlag}

Mein erstes Buch von Jana Frey und ich wusste wirklich nicht was mich erwartet. Es war ein bisschen wie der Sprung ins kalte Wasser. Ein Sprung ins Ungewisse, der sich auf ganzer Linie gelohnt hat. Bezaubernde, mutige Persönlichkeiten begleiten einen durch die Geschichte, von denen man noch so einiges lernen kann. Auf jeden Fall ein Buch, das mich bewegt und berührt hat!

# 2 | Über uns der Himmel | Kristin Harmel
448 Seiten | Rezension | 4 Sterne

Als die Welt zerbrach, blieb ihre Liebe…
Die junge Kate Waithman lebt mit ihrer großen Liebe Patrick in Manhattan. Eines Morgens geht sie am Hudson River joggen, als plötzlich ein Flugzeug den Himmel durchbricht. Momente später ist das World Trade Center in Rauch gehüllt. Es ist das Gebäude, in dem Patrick arbeitet...
Dreizehn Jahre später fühlt sich Kate endlich bereit, ihr Herz wieder zu öffnen. Doch dann hat sie einen Traum, der realer scheint als alles, was sie umgibt – von dem Leben, das sie mit Patrick gehabt haben könnte. Während sie versucht, an der Vergangenheit festzuhalten, beginnt Kate zu ahnen, dass es für sie einen zweiten Weg zum Glück geben könnte...


{Quelle: Blanvalet}

Ich hätte zwar damit gerechnet, dass mich dieses Buch auf emotionaler Ebene noch stärker mitnimmt, aber es war dennoch eine rundum gelungene und schöne Geschichte.

# 3 | Dark Places - Gefährliche Erinnerung | Gillian Flynn
464 Seiten | Rezension | 3 Sterne

Sie war sieben, als die Schüsse fielen. Als sie in die kalte Nacht hinauslief und sich versteckte. Als ihre Mutter und ihre beiden Schwestern umgebracht wurden. Als ihre Zeugenaussage ihren Bruder hinter Gitter brachte. Jetzt, 25 Jahre später, ist aus Libby Day eine verbitterte, einsame Frau geworden, deren Leben eigentlich keines mehr ist. Doch inzwischen gibt es Leute, die an der Schuld ihres Bruders zweifeln. Libby muss noch einmal ihre Vergangenheit aufrollen: Was hat sie in jener verhängnisvollen Nacht wirklich gesehen? Ihre Erinnerungen bringen sie in Lebensgefahr – so wie damals.



Obwohl ich den Einstieg und das Ende kritisiert habe, hat mir Gillian Flynn hier wieder bewiesen, wie außerordentlich gut sie schreiben kann. 

# 4 | After Passion | Anna Todd
704 Seiten | Rezension | 3 Sterne

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.


{Quelle: Heyne}

Eine nette Geschichte, die man zwischendurch mal locker lesen kann. Vor allem Hardin hat mich aber einiges an Nerven gekostet und das übliche Hin und Her wurde von Anna Todd deutlich übertrieben.

# 5 | Mädchen der Lüge | Charles Sheehan-Miles
311 Seiten | Rezension | 3 Sterne

Andrea Thompson ist schlau, selbstbewusst und hübsch. Sie ist außerdem schrecklich einsam. Sie wird in Europa von ihrer Oma großgezogen und hat schwer damit zu kämpfen, dass ihre Eltern sie nicht bei sich haben wollen. Und sie hat keine Ahnung, warum das so ist. Als Andrea einen dringenden Anruf von ihrer älteren Schwester Carrie erhält, stimmt sie zu, in die Vereinigten Staaten zu fliegen und ihr zu helfen. Carries neugeborene Tochter Rachel benötigt eine Knochenmarkstransplantation. Was Andrea nicht weiß, ist, dass ihre Rückkehr in die Vereinigten Staaten eine Kette von Ereignissen auslösen wird, die Geheimnisse aufdecken werden, die seit Jahrzehnten gewahrt wurden. Geheimnisse, die die Thompson Familie erschüttern und einen politischen Feuersturm auslösen werden. Geheimnisse, für deren Wahrung Menschen bereit sind zu töten.


{Quelle: Amazon}

Grundsätzlich habe ich mich gefreut auf viele bekannte Gesichter zu treffen, die ich in anderen Werken des Autors schon sehr mochte. Allerdings war es mir dieses mal viel zu politisch angehaucht, was mir bei Thrillern normalerweise überhaupt nicht liegt.

# 6 | Mörderkind | Inge Löhnig
464 Seiten | 3 Sterne

Ihr Leben lang war sie für alle nur das Mörderkind. Fionas Kindheit war ein Alptraum. Und nun ist ihr Vater tot. Seine letzten Worte galten ihr: »Ich bin kein Mörder.« Widerstrebend macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit. Beginnt nachzuforschen, befragt ihre Familie. Und stößt auf ungeheuerliche Geheimnisse und eine Intrige, deren tödliches Gift bis heute wirkt…



Für mich leider eine ziemliche Enttäuschung. Ich hatte vorher schon oft von Inge Löhnig gehört, da sie in Sachen Krimis ganz schön bekannt ist. Dementsprechend waren die Erwartungen nicht unbedingt niedrig. Ob es nun an dem Buch lag oder mir ihr Schreibstil generell nicht liegt, das kann ich gar nicht so genau beantworten. Vielleicht probiere ich es irgendwann nochmal mit einem anderen Titel von ihr. Falls ihr mir einen besonders empfehlen könnt, immer her mit den Tipps!

# 7 | Eine zweite Chance für den ersten Eindruck | Melanie Hinz
195 Seiten | 2 Sterne

Die Erzieherin Nina verbringt eine Nacht mit dem Footballspieler Eric. Sie hält es für eine einmalige Sache, denn sie möchte eigentlich keine von denen sein. Doch Eric lässt nicht locker und zeigt ernsthaftes Interesse. Als Nina endlich bereit ist, ihn an sich ranzulassen, entdeckt sie ein großes Detail seines Lebens, welches ihre ganze Sichtweise über ihn auf den Kopf stellt. Kann er ihr Vertrauen wiedergewinnen? Ist sie trotz ihrer Vergangenheit bereit, sich auf ein solches Leben einzulassen?


{Quelle: Amazon}

Was war denn das?! Schon während dem Lesen habe ich gemerkt, dass das was ich hier vor der Nase habe nicht mit meinen Erwartungen übereinstimmt. Klar, sind es wieder diese typischen Klischees, aber ein bisschen mehr Tiefe wäre dennoch drin gewesen. Mir waren die Beschreibungen und alles einfach zu oberflächlich und nichtssagend.



Das war er auch schon - mein Lesemonat März. Die Titel habe ich entsprechender meiner Bewertung aufgelistet. Insgesamt habe ich also 7 Bücher gelesen und komme damit auf 2.970 Seiten. Eigentlich habe ich sogar noch zwei andere Bücher angefangen zu lesen, da ich mit denen aber noch nicht durch bin, nehme ich sie mit in den April.

Wie ihr seht, habe ich die Gestaltung meines monatlichen Rückblicks erneut abgeändert. Wie bei dem Aufbau meiner Rezensionen bin ich da bisher nie komplett zufrieden gewesen und probiere dementsprechend immer noch etwas rum.Vielleicht habt ihr Lust mir zu verraten, was für euch auf alle Fälle in einen kleinen Monatsrückblick reingehört und was euch dabei wichtig ist. Natürlich würde mich bei der Gelegenheit auch interessieren, wie ihr meinen Rückblick März findet und was ich ggf. verbessern könnte.



Kommentare:

  1. After Passion liegt auch noch auf meinem SuB und will ich unbedingt noch lesen. Bin schon gespannt, wie dein April aussehen wird, im März hab ich auch nur 8 Bücher gelesen. ;) Und zur Gestaltung des Rückblicks: Ich fände ein TOP oder FLOP ganz cool! :)

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich sind 7 Bücher eigentlich schon ziemlich gut. Oft sind es "nur" 4 oder 5 Bücher, also bin ich doch sehr zufrieden :)

      Top/Flop....ein Punkt, an den ich auch schon gedacht habe, wobei ich dachte, dass sich das durch die entsprechende Auflistung widerspiegelt. # 1 ist mein Highlight und # 7 in diesem Fall der Flop.

      Liebste Grüße
      Juliana

      Löschen
  2. Also ich finde du musst jetzt nicht unbedingt noch mehr an deinem Rückblick verändern. Ich machs ja seit diesem Jahr auch ähnlich, nur mit anderem Stil.
    So hat man alles noch mal auf einen Blick.
    Eventuell noch Kritiken dazu verlinken, wenn du bereits welche dazu verfasst hast :D

    @Inge Löhnig
    Oh, nicht so gut?!
    Ist komplett an mir vorbeigegangen.
    Dann sollte ich wohl doch mal in ihre Serie reinschnuppern, nicht dass ich dann wiedre so enttäuscht bin, wie bei Linda Castillo o_O

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kritiken bzw. meine Rezensionen (sofern vorhanden) sind bereits verlinkt bei dem jeweiligen Titel :)

      Ja mit Inge Löhnig konnte ich hier leider nicht warm werden. Hätte da echt mehr erwartet.

      Löschen
    2. Ich blind.
      *meeeeeh*
      @Links

      Dann muss ich das schleunigst testen.
      Damir notfalls ein anderer Leser das Buch haben kann!

      Löschen
  3. "Liebeskinder" klingt ja wirklich interessant, das hab ich vorher noch gar nicht gesehen. Muss es auf jeden Fall im Blick behalten. :)
    Ich finde es bei Rückblenden nicht notwendig, die Inhaltsangabe zu posten und mag es da lieber minimalistisch, aber das ist natürlich nur mein Geschmack! :) Ansonsten finde ich es sehr schön übersichtlich, wie du es gemacht hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das solltest du auf jeden Fall liebe Elif :) ein wirklich wirklich schönes Buch!

      Ein guter Punkt, den du da ansprichst. War auch unentschlossen wegen der Inhaltsangaben. Da ich nicht zum jeweiligen Verlag verlinkt habe, habe ich das dieses mal einfach so ausprobiert. Wobei ich es normalerweise ja auch immer sehr schlicht und minimalistisch mag :) das muss ich mir nochmal überlegen für den nächsten Rückblick.

      Löschen
  4. Huhu liebe Juliana! :)

    Wow, da hast du ja einiges an Büchern geschafft! Auf Liebeskinder hast du mich richtig neugierig gemacht, das Buch werde ich bald bei mir einziehen lassen. After Passion wirds wohl nie zu mir schaffen, dieses ständige Hin und Her in den Contemporary Büchern geht mir schon richtig auf den Keks -.- Deinen Rückblick finde ich super, also ich habe bei deinen Rezis usw..sowieso nie was zu meckern. ;) Mir gefällts hier grundsätzlich sehr, sehr gut! :)

    Liebste Grüße
    & frohe Ostern!
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Nina,

      nun ist Ostern schon wieder vorbei, wie die Zeit verfliegt. Trotzdem hoffe ich, dass du tolle Feiertage hattest! :)

      Bin gespannt wie dir Liebeskinder gefallen wird, kann mir aber gut vorstellen, dass du genauso begeistert sein wirst wie ich :) dieses Buch muss man einfach mögen!

      Vielen vielen Dank für deine lieben Worte, das freut mich sehr :))) das zaubert mir direkt ein Grinsen ins Gesicht!

      Liebste Grüße
      Juliana <333

      Löschen
  5. Huhu,

    also "Liebeskinder" ist ja dank dir schon ganz weit oben auf meine Wunschliste gewandert. Ich bin besonders neugierig, da der Klappentext noch nicht allzu viel verrät, was ich aber mal sehr gut finde.
    Bei Gillian Flynn wollte ich mir eigentlich von "Lost Girl" nur den Film anschauen. Aber wenn sie so gut schreiben kann, sollte ich wohl doch erst noch das Buch lesen.
    Auf "After passion" haben mich ja einige Blogger sehr neugierig gemacht, obwohl ich das so gar nicht auf dem Schirm hatte. Aber über 700 Seiten sowas, das muss ich mir erstmal gut überlegen ;)

    Liebe Grüße und noch schöne Osterfeiertage, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Julia,

      Liebeskinder ist wirklich ein wundervolles Buch, mit sehr liebenswerten Charakteren und einem wunderschönen Schreibstil.

      Gone Girl ist genial! Sowohl Film als auch Buch. Natürlich ist das Buch noch einen Tick besser ;) aber der Film kann auch sehr gut mithalten! Trotzdem würde ich dir empfehlen vorher noch das Buch zu lesen, das darf man sich nicht entgehen lassen :)

      Die 700 Seiten bei After Passion schrecken erstmal ab...aber sie täuschen auch ganz schön. Das liest sich ganz schnell ;)

      Liebe Grüße
      Juliana

      Löschen