21. Februar 2015

"Das Vermächtnis der Montignacs" von John Boyne | Leseeindruck



London, 1936. Owen Montignac, der attraktive, charismatische Spross aus gutem Haus, erwartet bang die Testamentsverlesung seines unlängst verstorbenen Onkels. Doch Owen wird nicht berücksichtigt. Die Alleinerbin ist seine schöne Cousine Stella,
zu der er eine etwas fragwürdige Zuneigung empfindet. Zudem plagen ihn hohe Spielschulden – und so ersinnt Owen einen teuflischen Plan…



Aktueller Stand: Seite 212 / 502
Normalerweise wollte ich meinen Leseeindruck nach den ersten 100 Seiten mit euch teilen. Das Buch ist jedoch so spannend, dass ich die Finger nicht davon lassen konnte. Das spricht für John Boyne, würde ich sagen. Nach den ersten Seiten sah das noch etwas anders aus. Ich würde nicht sagen, dass ich Probleme mit dem Schreibstil hatte, aber ich habe doch ein klein wenig Zeit gebraucht, um in die Geschichte hineinzufinden. Länger als knapp 50 Seiten hat das aber nicht gedauert. Nach und nach lernt man die einzelnen Protagonisten näher kennen und erfährt so, in welchem Zusammenhang diese zueinander stehen. Ich merke jetzt schon, dass Owen, Stella und auch alle anderen sehr vielschichtige Persönlichkeiten haben. Ihre Einstellungen, Verhaltensweisen und Motive sind für mich bisher nur schwer durchschaubar. Ich möchte unbedingt herausfinden, was die Montignacs zu verbergen haben und freue mich schon darauf, dieses Jahr weitere Werke des Autors zu lesen.



Kommentare:

  1. Wie habe ich auf deinen ersten Leseeindruck gewartet :)
    Und du hast vollkommen recht, ab einem gewissen Zeitpunkt wird es einfach spannend und man will nicht mehr aufhören zu lesen. Boyne brachte hier wirklich sehr vielschichtige Persönlichkeiten mit ein und dies behält er meiner Meinung nach bis zum Ende aufrecht. Mal schauen, wie deine Meinung dahingehend ausfallen wird.
    Ich wünsche dir viel Spaß weiterhin beim Lüften der Geschichte.

    <333

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie froh bin ich, dass ich dank dir jetzt dieses Buch gelesen habe :) bzw. ich bin noch nicht ganz durch :D noch knapp 150 Seiten, mal sehen ob ichs heute noch schaffe.
      Heute früh konnte ich es kaum aus der Hand legen :)

      Liebste Grüße <333

      Löschen
    2. So muss das sein bei Büchern :)
      Dann hab mal einen lesereichen Sonntag, vielleicht schaffst ja die 150 Seiten noch^^
      Ich werde mir heute bei "Brennen muss Salem" auch Mühe geben. Es zieht sich soo :/

      Löschen