1. Januar 2015

Blogparade zum Jahresabschluss 2014


Ich wünsche euch und euren Liebsten einen wundervollen Start ins neue Jahr!

Ein Jahresabschluss darf selbstverständlich auch auf meinem Blog nicht fehlen! Meine Jahresfavoriten werde ich, wie bereits angekündigt, in einem separaten Beitrag vorstellen. Dennoch möchte ich es mir nicht nehmen lassen, ein Teil der Blogparade zu sein, die von Katrin dieses Jahr zum sechsten Mal organisiert wurde. Falls ihr nun ebenfalls Lust bekommen habt euch anzuschließen, dann schaut einfach hier vorbei.



Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)


Bei vielen Büchern sind die Erwartungen vor dem Lesen hoch. Bei "Stigma" war das überhaupt nicht der Fall. Hier war ich eher ziemlich neutral eingestellt und habe schlicht und einfach mit dem Lesen begonnen, ohne mir besonders viel oder wenig davon zu versprechen. Der Schreibstil und vor allem die Story selbst konnten mich dann aber dermaßen für sich einnehmen, dass ich mir danach gleich "Sterbestunde" von Michael Hübner zugelegt habe. Das Buch hält vor allem am Ende große Überraschungsmomente bereit, sodass ich es gar nicht mehr zur Seite legen wollte.

...hier geht es zu meiner Rezension.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)


Den Schreibstil von Colleen Hoover mag ich sehr. Normalerweise würde ich behaupten, dass bei ihren Büchern wunderschöne und emotionale Geschichten garantiert sind. "Hope Forever" war nach meinem Geschmack aber doch eine Spur zu viel Drama. Und auch wenn es kein schlechtes Buch ist und interessante Charaktere zu bieten hat, war ich hier nach dem Lesen etwas enttäuscht.

...hier geht es zu meiner Rezension.




Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Autoren habe ich einige für mich entdeckt. An oberster Stelle steht für mich Thomas Nommensen. Sein Debüt "Ein dunkler Sommer" hat mich in all seinen Facetten begeistern können. Ähnlich sieht es bei Zoran Drvenkar aus, der mich in "Still" mit seinem außergewöhnlichen Schreibstil fesseln konnte und von dem ich nun alle weiteren Werke lesen möchte. Alle bereits erschienen Werke nachholen möchte ich auch von Gillian Flynn. "Gone Girl" war einfach unbeschreiblich faszinierend und hat mich gelehrt, dass der erste Schein oft trügen kann.

...hier findet ihr meine Rezension zu "Ein dunkler Sommer".
...hier findet ihr meine Rezension zu "Still".
...hier findet ihr meine Rezension zu "Gone Girl".

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?


Hier musste ich nicht lange überlegen. Als ich es im Mai gelesen habe, konnte ich meine Begeisterung für das Cover schon kaum in Worte fassen. Das Zusammenspiel der Farben, das leuchtend gelbe Rapsfeld, die dunklen Wolken und die Atmosphäre, die hierdurch ausgestrahlt wird, gefallen mir unheimlich gut.

...hier geht es zu meiner Rezension.





Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2015 lesen und warum?


Dieses Buch wollte ich im letzten Jahr so dringend lesen. Und dann wurde doch nichts daraus. Die Rezension von Svenja klingt jedoch so vielversprechend und die Geschichte so besonders, dass das Lesen von "Himmel und Hölle" dieses Jahr Pflicht ist. Daran gibt es nichts zu rütteln. Und da zählen keine falschen Ausreden. Neben diesem hier möchte ich aber auch endlich die historischen Romane von Rebecca Gablé in Angriff nehmen. "Das Lächeln der Fortuna" steht seit längerer Zeit ungelesen in meinem Regal und wird jetzt zum Start ins neue Jahr direkt in die Hand genommen.




Welches Buch hat euch 2014 positiv oder negativ überrascht? Und welches wollt ihr 2015 auf alle Fälle lesen?



Kommentare:

  1. Liebe Juliana,
    sitze hier gerade mit knallrotem Kopf und freue mich ungemein über Deine netten Worte. Es freut mich sehr, wie gut Buch und Cover bei Dir angekommen sind - das ist wirklich ein toller Start ins neue Jahr für mich! :-) Ich wünsche Dir ein wunderbares 2015 und sende herzliche Grüße
    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Thomas,

      und ich habe mich wahnsinnig über deinen Kommentar gefreut :)
      Ich hoffe ja, dass es ganz ganz bald wieder etwas von dir zu lesen gibt. "Ein dunkler Sommer" ist einer der besten Krimis den ich bisher gelesen habe!

      Vielen Dank, ich wünsche dir ebenfalls ein schönes und erfolgreiches neues Jahr!

      Herzliche Grüße
      Juliana

      Löschen
  2. Hey :)

    Hach, dieses "Hope forever" verfolgt einen ja 'forever'...okay, der Witz war nicht gut, aber egal. :D Ich war auch total enttäuscht von dem Buch und bin echt erleichtert, dass es anderen genauso geht.^^

    Mit den restlichen Büchern kann ich gar nicht so viel anfangen, weil ich nicht gerne Thriller und sowas lese. Allerdings habe ich hier auch noch zwei von Zoran Drvenkar, die ich mal langsam lesen sollte...Das von Thomas Nommensen sieht wirklich gut aus, das hatte ich im Laden auch schon ein paar Mal in den Händen und musste dann immer wieder feststellen, dass es wahrscheinlich eher nicht meinen Geschmack trifft. :D

    Viele liebe Grüße und ein frohes, lesereiches, neues Jahr! <3
    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kim :)

      er war trotzdem witzig :D
      Japp geht mir auch so, habe schon an mir gezweifelt, aber wie gut, dass es nicht nur mir so ging.

      Zoran Drvenkar musst du unbedingt lesen. Über seine anderen Bücher kann ich zwar noch nichts sagen, aber sein Schreibstil ist genial!

      Ach versuch es doch mal :) "Ein dunkler Sommer" ist wirklich klasse und unheimlich spannend!

      Liebste Grüße und dir auch ein wunderschönes neues Jahr!
      Juliana

      Löschen
  3. Huhu liebe Juliana!

    Wie du ja weißt kann ich dir bei Hope Forever nur zustimmen.
    Das Buch war definitiv auch meine Enttäuschung des Jahres was ich wirklich sehr schade finde. :/
    Auf Stigma hast du mich jetzt schon ganz neugierig gemacht! :) Ich bin mir sicher es lässt sich im Thriller Regal meiner Mutter stibitzen und ist nach "Alles muss versteckt sein" hoffentlich mein zweiter Ausflug in ein ungewohntes neues Genre. ;)

    Ich wünsch dir für 2015 auf jeden Fall wieder ganz viele tolle neue Bücher und hoffe, du bist gut ins neue Jahr gerutscht! :)

    Liebste Grüße
    ♥♥♥ Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Nina,

      ich fand es auch sehr sehr schade. Ich hoffe das nächste Colleen Hoover wird wieder besser!
      "Stigma" musst du definitiv lesen. Wenn es deine Mutter im Regal hat umso besser! Deine Mutter hat Geschmack :)

      Das wünsche ich dir auch für 2015 :)

      Liebste Grüße
      Juliana <333

      Löschen
  4. "Stigma" spaltet auch die Gemüter. Ich habs ma auf meine Wuli gepackt ;) "Ein dunkler Sommer" dümpelt dort auch schon rum und will endlich besorgt werden :D

    "Gone Girl" werde ich nicht lesen, da schau ich mir den Film an. Blöderweise weiß ich dank einer Rezi ... wie es endet bzw was der Clou an der ganzen Sache ist ... nicht schön, aber es gibt einem doch ein gewissen "Vorwissen", was man so nicht hätte :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das trifft es ziemlich gut, was "Stigma" betrifft :)

      Das mit dem Spoiler bei Gone Girl ist wirklich ärgerlich, verstehe, dass du dann nur noch den Film schauen möchtest. Trotzdem sehr sehr schade, weil das Buch ist echt genial! Bin schon sehr gespannt, ob auch die anderen Bücher von Giliane Flynn so gut sind.

      Löschen