1. Mai 2014

[Wir lesen] Lieblingsgefühle



Nach vielen schönen Lieblingsmometen ist es endlich wieder soweit! Steffi, Susi und ich wollen zusammen ganz viele Lieblingsgefühle erleben!  Endlich erfahren wir welche Erfahrungen Layla auf ihrer Reise sammeln konnte, wie es Tristan in der Zeit ergangen ist und wie ihre gemeinsame Geschichte weitergeht.

Deshalb starten wir wieder mal eine kleine Leserunde!

Ihr merkt schon, wir sind auf den Geschmack gekommen was das gemeinsame Lesen betrifft :) und da man auch von Lieblingsmomenten und Lieblingsgefühlen nicht genug haben kann legen wir heute auch schon los! <333

Worum geht es?

„Als Layla von ihrer Weltreise zurückkehrt, warten in Stuttgart viele neue Lieblingsmomente auf sie: die erste eigene Foto-Vernissage, das erste Treffen mit ihrem neuen Galeristen und vor allem das lang ersehnte Wiedersehen mit Tristan. Alles scheint endlich perfekt. Doch während Layla sich über ihren plötzlichen Erfolg freut und eine neue Welt voll großer Chancen entdeckt, bemerkt sie nicht, dass sie alles, was ihr einmal wichtig war, verlieren könnte …“


Wer Lust hat sich uns anzuschließen ist jederzeit herzlich Willkommen! :)

Die Einteilung:

Abschnitt 1 // S.7-136
Abschnitt 2 // S.137-261
Abschnitt 3 // S.262-416


Die Leserunde ist hiermit eröffnet!


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Irgendwas ist da doch im Busch! Das waren eigentlich meine ersten Gedanken, als Tristan wie vom Erdboden verschluckt gewesen ist und sich nicht mehr gemeldet hat! Was habe ich mit Layla ungeduldig am Bahngleis gestanden und auf den Ausstieg von Tristan gewartet und dann die enttäuschende Erkenntnis, dass er in beiden Zügen nicht saß! Damit war doch irgendwie zu rechnen, oder? Wäre ja auch zu einfach gewesen!
      Auf der Ausstellung hätte ich der neuen Freundin von Oliver auch am liebsten einen vor den Deckel gehauen! Da hat er doch genau das passende Gegenstück gefunden! Eine arrogante Schnepfe! Was für ein Lackaffe! Dass seine Neue nun auch noch Journalistin ist und über Laylas Ausstellung einen Artikel schreibt, kann doch einfach nur in die Hose gehen! Was für eine Objektivität sie wohl walten lassen wird!!! Tja, wenn man Macht hat …. Fand es aber klasse, wie Laylas Gallerist David sie verteidigt hat als sie Laylas Fotos kritisiert hat, wobei mir der Typ irgendwie nicht ganz koscher ist! Finde es auch richtig klasse, wie viel Erfolg Layla mit der Ausstellung hat. Zu schade, dass sie diesen Moment nicht so genießen kann, da sie immer noch auf Tristan wartet! Dafür war der Moment dann umso schöner als Layla eigentlich schon nicht mehr mit seinem Erscheinen gerechnet hat! Einen Sambuca auf die Liebe! Wobei ich zugeben muss, dass ich zunächst gedacht habe, dass der Jackenklau irgendwie vorgeschoben wurde!
      Zur ersten Nacht der beiden muss man wohl nichts sagen, fand es einfach nur schön, wie sich zwei Menschen nach so langer Wartezeit aufeinander freuen! Die Duschszene fand ich ja mal genial, wobei ich wirklich geglaubt habe, dass Stella während der Zeit, wo Tristan nicht da war, eine Art Untermieterin gewesen ist! Das sie auf Tristan steht ist wohl keine Frage und ich denke mit der bekommen wir noch richtig Spaß! Ich glaube auch, dass sie die Fotos von Helen und Tristans Handkante mit den Tätowierungen Faith und Hope gemacht hat. Schließlich kannte sie als Nachbarin auch Helen, was zu Ende des Abschnitts auch nochmal deutlich wird!
      Fandet ihr das Essen zw. David und Layla auch so strange? Der will mehr, was man auch daran sieht, dass er noch hinter ihr herdackelt und auch in die Bar geht! Der ist einfach zu sehr an dem Liebesleben von Layla interessiert! Finde es aber auch total schade, dass er in vielen Äußerungen auch wieder das liebe Geld vorschiebt als Layla im von den Konzertfotos erzählt! Scheint für ihn ja Verschwendung zu sein! Ein Glück, dass Tristan bereits die ersten Anzeichen von Eifersucht zeigt! Ich hoffe der zeigt David noch, wer der Mann in Laylas Leben ist!

      Löschen
    2. Soo, erster Abschnitt ausgelesen und schon dort wurde so viel geboten. Das kann noch was werden.

      Für mich gab es ja bisher schon viele Lieblingsmomente in diesem Abschnitt, auch wenn nicht alle positiv waren. Angefangen als Layla am Bahnhof auf Tristan wartet, mit einer Wunderkerze in der Hand. Da wünscht man sich doch wirklich auch so für jemanden zu fühlen, oder? Die Ernüchterung kam dann leider zu plötzlich als Tristan nicht ausgestiegen ist. Gott wie sehr wollte ich da Layla in den Arm nehmen. Das war aber dann irgendwie der Moment als ich mir alles mögliche zurecht gesponnen habe. Er meldet sich nicht auf Laylas Kontaktversuche etc. was ist denn da los?

      Laylas Ausstellung hingegen war dann mal wieder richtig schön, und schon erfolgreich *yipieeh*..aber warum muss Oli mit seiner neusten Flamme auftauchen. Boah, was für ein Hass…und als es dann hieß sie schreibt über die Ausstellung, dann war alles klar, der Drops war gelutscht, sage ich dann mal.

      Tristan, wo steckst du??? Diese Frage stellte nicht nur Layla sich…Ich meine, so hatte ich ihn nicht eingeschätzt. Was war ich dann aber glücklich als er auftauchte. Bei genau dieser Szene setzte das Kopfkino richtig ein, wie Layla dabei ist das Glas zu leeren und sie hinter sich Schritte vernimmt <3<3<3…Boah, hätte ja zu gerne Mäuschen gespielt. Und nach 9 Monaten Abwesenheit war ja klar das so einiges nachgeholt werden musste, und dann steht DIESE Stella da in der Dusche.. OO..mit der werden wir wohl wirklich noch unseren Spaß haben, ist doch irgendwie jetzt noch nicht abzusehen ob sie wirklich hinter Tristan her ist oder ihn doch nur, vor erneutem Schmerz beschützen möchte.

      Und David, Laylas Galerist. Sorry, aber dort ist nicht zu leugnen das er auch privates Interesse an Layla hat. Ich mag ihn schon jetzt nicht und hoffe doch mal das Laylas Aussetzer, in Bezug auf ihre Gefühlsregung wenn David sie "unbeabsichtigt" berührt ins Leere laufen…

      Zum Abschluß des Abschnittes fand ich die Szenen um Pub mal wieder toll, musste mir sogar hier und da ein Lachen verkneifen als Layla ihre Show abgezogen hat und Tristans Reaktion darauf :-)…

      Löschen
    3. Irgendwie finde ich kann man momentan ne Liste anlegen mit Leuten, die man gefressen hat! Angeführt wird diese von dem Schnösel David (wohl der kleiner Ersatz für Olli, dann dicht gefolgt von Ollis Neuen und dann zu guter Letzt von Stella (denn da steckt doch mehr hinter als ich will ihn nur vor erneuten Schmerzen beschützen).

      Löschen
    4. Ganz am Anfang hatte ich echt Angst um Tristan. Mir ging ständig im Kopf herum, dass ihm bestimmt was passiert ist, denn es ist ja gar nicht seine Art, sich nicht bei Layla zu melden. Zum Glück ist er aber doch noch bei der Ausstellung aufgetaucht. Bei der Szene, wo er auf sie zugelaufen kommt, ist mir ganz warm ums Herz geworden. *seufz* ;)
      Die Neue von Olli habe ich gefressen! Sie ist mir gänzlich unsympathisch und ich muss sagen, dass ich gut und gerne auf sie verzichten kann. Ich frage mich, was sie für ein Problem mit Layla hat, schließlich ist sie ja mit Olli zusammen und Layla mit Tristan. Da soll sie doch einfach mal die Bälle flach halten und Laylas Fotos objektiv betrachten, oder?
      Was ich von Stella halten soll weiß ich noch nicht so genau. Auf der einen Seite ist sie mir suspekt, aber auf der anderen Seite finde ich sie auch ganz süß. Mal sehen, wie sie sich im Laufe der Geschichte noch entwickelt.
      Ich hoffe von ganzem Herzen, dass Layla sich jetzt nicht wieder zwischen zwei Männern "entscheiden" muss. Dass David auf sie steht ist total offensichtlich. Er zeigt es ja auch gerne, selbst, wenn Tristan dabei ist. Laylas Reaktionen finde ich ein bisschen merkwürdig. Sie ist durcheinander wenn David sie berührt, was ich echt nicht gut finde!!! Ich muss ehrlich sagen, dass ich maßlos enttäuscht wäre würde es erneut auf so eine Dreiecksgeschichte hinauslaufen. Da habe ich zugegeben keine Lust drauf.
      Bei Tristan bin ich mir absolut sicher, dass er nur Layla liebt und nur mit ihr zusammen sein möchte. Seine Eifersucht finde ich verdammt süß. ♥ Ich habe irgendwie das Gefühl, dass er sich mit David noch richtig anlegen wird, oder was meint ihr?
      Was ich zuletzt noch anmerken möchte ist, dass mir "Lieblingsgefühle" genau so viel Spaß macht, wie vorher "Lieblingsmomente". Zwar ist es bei mir schon eine Weile her, als ich das Buch gelesen habe, aber ich habe total gut in die Geschichte zurück gefunden und bin wieder einmal gleich ab der ersten Seite in dem Sog gewesen. Am liebsten würde ich das Buch heute komplett durch lesen. (Vielleicht mache ich das sogar)

      Löschen
    5. So ich habe es jetzt auch endlich geschafft den 1:Abschnitt fertig zu lesen :) und muss auch sagen, dass ich gleich wieder bis über beide Ohren verliebt bin in den Schreibstil! Adriana Popescu hat zu recht seit Lieblingsmomente einen Lieblingsautor-Status für mich :)

      Die Situation als Layla am Bahnhof wartet und Tristan nicht aussteigt hat mir auch richtig weh getan im Herzen. Da tat sie mir so leid und man hätte sie wirklich gerne einfach mal kurz in den Arm genommen und gedrückt.

      Dass sie allerdings durch David manchmal so aus dem Konzept gebracht wird kann ich null verstehen, wo sie doch eigentlich nur Augen für Tristan hat. Ich denke auch, dass mit David irgendwas nicht stimmt. Vor allem seine eher abwertende Haltung als sie von den Konzertfotos erzählt hat...da dachte ich nur "ohoh nimm dich da mal in Acht Layla..." wobei es ja wirklich eine gigantische Chance ist, die sie durch ihn bekommt.

      Stella finde ich extrem merkwürdig bis jetzt...irgendwie ist sie bei mir jetzt schon unten durch. Aber mal abwarten.
      Von Ollis neuer Freundin braucht man wirklich gar nicht erst anfangen, die kann man ja total vergessen...da haben sich zwei gefunden...

      Den Teil mit Marie am Telefon fand ich ja auch noch höchstverdächtig und weiß ich bis jetzt überhaupt nicht einzuschätzen...

      Sagt mal...wie stellt ihr euch Layla und Tristan eigentlich vor? Irgendwie habe ich ein Problem sie mir bildlich vorzustellen so richtig :D

      Löschen
    6. Ui, das ist eine interessante Frage! Also Layla stelle ich mir mit leichtgewellten schulterlangen hellbraunen Haaren vor und Tristan?!? Gute Frage! EIn Bild, was ich von ihm immer vor Augen habe, ist in seinem Fahrradkurrieroutfit und wie er auf der Bühne steht und Gitarre spielt! Aber bei beiden fehlt mir irgendwie das Gesicht! Geht mir aber bei den meisten Büchern so!

      Löschen
    7. Irgendwie stelle ich mir Layla nämlich glaub ich voll winzig vor und Tristan voll groß...lieg ich da falsch? :D aber das mit den leichtgewellten braunen Haaren bei Layla hätte ich auch so im Kopf. Bei Tristan habe ich irgendwie mehr Probleme in mir genauer vorzustellen. Dass einem das Gesicht fehlt ist bei mir aber auch so, wobei ich bei manchen schärfere Konturen sehe als bei anderen...mir mehr vorstellen kann irgendwie.

      Löschen
  2. Antworten
    1. Es scheint als ob ein arroganter Schnösel stets an Laylas Seite sein muss! Nun ist es geschafft ich habe David voll gefressen! Ich finde er spielt mit Layla und Layla ist auch noch so blöd und macht es aus Trotz mit! David weiß genau, wann im Paradies die Wolken grau sind und schafft es immer wieder gerade in den Augenblicken sein Netz auszuwerfen! So auch an dem Mittag, an dem Tristan mit Stella zum Mittag verabredet ist! Aus Trotz sagt Layla zur Einladung von David direkt zu und sie verbringen den Tag im Freien! Und so geht Layla auf diverse Einladungen von David ein, facht die Eifersucht von Tristan immer mehr auf, obwohl Layla selber eifersüchtig auf Stelle ist! David lullert Layla komplett zu! Sie sollen Lieblingsmomente nicht nur in Stuttgart und bei Tristan suchen! Er versucht sie regelrecht nur für sich zu beanspruchen, macht das allerdings ganz geschickt! Das was Layla nun durch die durch Tristan gewonnenen Lieblingsmomente symbolisiert Leidenschaft für die Kunst! David sieht allerdings auch in ihr die € Zeichen hüpfen und ich weiß nicht, ob ihr das so klar ist! Ich finde es auch sehr erschreckend, wie sie zu Tristan steht, als dieser beim Fest in dieser Kuba (?) kellnern muss. Wobei auf der einen Seite kann ich sie verstehen, denn wenn ich Arbeitskollegen treffe, würde ich auch nicht wollen, dass mein Freund uns bedient! Was an dieser Situation so deutlich wird, ist, dass die Verbindung zwischen Layla und Tristan eine andere ist! Sie können über derartige Situationen nicht vernünftig reden ohne den anderen dabei zu verletzen!
      Bin sehr gespannt, wie das noch weitergehen wird!

      Löschen
    2. Endlich zeigt Layla mal ihre Krallen und redet David nicht nach dem Mund. Ich ertrage diesen Kerl einfach nicht. Wie kann man so auf´s Geld aus sein, aber das wirklich Wichtige vergessen?! Ich muss allerdings auch sagen, dass mir Laylas Verhalten ebenfalls nicht immer in den Kram passt. Sie macht viel zu viel das, was David möchte und verliert ihre eigenen Träume aus den Augen. Zum Glück hat sie am Ende des zweiten Abschnitts noch die Kurve gekriegt und ihm endlich gesagt, dass sie gerne Konzert-Fotografie machen würde. Ich musste laut aufseufzen, als ich es gelesen habe. Endlich!
      Leider ist dies aber nicht das einzige Problem. Ich ahne furchtbares, was die Beziehung mit Tristan angeht. Es hat mir selbst in der Seele weh getan, wie die Zwei vor diesem "Fest" miteinander gesprochen haben. Ihre Gefühle zueinander geben ihnen die Macht, den anderen tief zu verletzten, was sie beide getan haben. :( Layla würde ich übrigens gerne mal schütteln. Wie sie reagiert hat, als Tristan ihr sagte, er müsse da kellnern, fand ich wirklich nicht gut. Was ist nur mit ihr los? Steigt ihr der Erfolg zu Kopf?
      Positiv in diesem Abschnitt habe ich Stellas Entwicklung verfolgt. Ich mag sie irgendwie. Sie ist zwar garantiert selbst in Tristan verknallt, möchte aber trotzdem nichts mehr, als das er glücklich ist. Das ist Liebe! ♥ Auch dass sie sich jetzt besser mit Layla versteht, finde ich wirklich toll. Schade, dass Layla sich nicht für sie bei David eingesetzt hat. Aber irgendwie kann ich sie auch ein bisschen verstehen. Sie möchte erfolgreich sein, sieht aber noch nicht genau, was sie dieser Erfolg kosten könnte.
      Auf zum letzten Abschnitt.

      Löschen
    3. Also Layla hätte ich auch wirklich gerne öfters mal so richtig durchgeschüttelt. Ich kann zwar auch ihre Eifersucht irgendwo verstehen und auch ihre Unsicherheiten...aber wie sie sich manchmal Tristan gegenüber verhält und wie sie sich von David um den Finger wickeln lässt kann ich echt nicht verstehen. Klar möchte sie ihre Träume verwirklichen und solch eine große Chance nutzen...aber irgendwie gerät das wirklich wichtige dadurch mehr und mehr in den Hintergrund. Also in diesem Abschnitt war ich an manchen Stellen echt eher enttäuscht von Layla...gut, dass sie es jetzt wenigstens doch noch verstanden hat worauf es ankommt und auf ihr Herz und ihre Gefühle gehört hat.

      Löschen
    4. Auch hier gab es wieder Momente wo ich mich wie ein kleines verliebtes Mädchen gefreut habe, ich sage nur, als Tristan Layla seinen Haustürschlüssel überlassen hat, aber auch wieder Szenen wo ich Layla einfach nicht verstanden habe. Ist die wirklich sooo blind, das sie nicht schnallt das David sich ihr gegenüber nicht wie der übliche "Galerist" benimmt. Das Fass zum überlaufen brachte dann jedoch wirklich der letzte Teil im Kubus, als David einfach über Laylas Kopf hinweg eine Zukunft verkündete, bei der Layla stets auf Gegenkurs fuhr. Aber zum Glück zeigte sie hier einmal ihre Krallen, auch wenn wohl erst Tristans Beistand, trotz des vorherigen Streites, den Ausschlag gab. Und Tristan...jaaa, Tristan. Was soll man noch über ihn sagen. Er leistet Layla Beistand auch wenn es nicht wirklich mit ihrem Verhalten einverstanden ist. Ich wünsche ihr ja wirklich Erfolg, aber wenn man bedenkt das die beiden seit Davids Auftauchen aneinander geraten, das muss ihr doch zu denken geben. Was ist eine Karriere wert, wenn man sie mit niemandem wie Tristan teilen kann, darüber sollte sie sich mal klar werden.

      Die positivste Entwicklung hier machte dann wohl wirklich Stella, muss wohl daher meine Meinung korrigieren ;-).....Dachte ich vorher noch sie wäre nur deswegen so, weil sie hinter Tristan her ist, erleben wir hier wie sie ihre Besorgnis zeigt. Sie will nicht das er verletzt wird, und das kann ich nur mehr als gut verstehen...

      Nun aber ab zum letzten Teil <3

      Löschen
    5. Susi, du hast es sooo auf den Punkt gebracht!!!
      "Was ist eine Karriere wert, wenn man sie mit niemandem wie Tristan teilen kann, darüber sollte sie sich mal klar werden"

      Löschen
  3. Antworten
    1. Zum Glück ein HappyEnd! *seufz* Ich hätte es nicht ertragen, wenn Tristan und Layla sich nicht wieder zusammen gerauft hätten.
      Was für eine emotionale Berg und Talfahrt ich hier in diesem Abschnitt erleiden musste ist echt nicht schön! Besonders berührt hat mich Tristan. Ich weiß gar nicht, wie oft ich fast losgeheult hätte, weil ich seine Aktionen so unglaublich romantisch fand. *seufz* Besonders wie selbstlos er Layla gegenüber ist: Er möchte ihr nicht im Wege stehen, wenn sie dabei ist, ihre Träume zu verwirklichen. OmG! In dem Moment hätte ich ihn am liebsten geknutscht und dann geschüttelt, damit ihm bewusst wird, dass er ihr größter Lebenstraum ist.
      Gut gefallen hat mir auf jeden Fall, dass Layla wieder zu sich selbst gefunden hat. Mir ging es nämlich ähnlich wie Tristan: Auch ich habe sie nicht mehr wieder erkannt. Diese ominöse Preisverleihung war schließlich der Höhepunkt. Wie konnte sie da nur mitspielen? In dieser Situation konnte ich Tristan verstehen, aber gleichzeitig hätte ich mir gewünscht, das er sich ein bisschen zusammen reißt. Nur, wenn ich jetzt so drüber nachdenke: Er hat sich die ganze Zeit zusammen gerissen und sich selbst hinten angestellt, damit Layla ihren Traum verwirklichen kann. Dabei hat sie aber wirklich nicht an die Menschen gedacht, die ihr auch schon vorher an der Seite gestanden haben.
      Ich fand die Aktion von Layla phantastisch, als sie David die Bilder von Stella gezeigt hat. ♥ Stella hat es mehr als verdient, dass endlich jemand auf ihre Fotos aufmerksam gemacht wird. Und in dieser Situation ist auch endlich wieder die Layla zum Vorschein gekommen, die ich in Lieblingsmomente so gemocht habe.
      Schade, dass es schon wieder vorbei ist. *heul* Gerade zum Ende hin hätte ich mir noch ein bisschen mehr gewünscht. Ich kann es nicht beschreiben, aber mir hat irgendwas gefehlt. Lieblingsmomente hat mir persönlich ein bisschen besser gefallen. Was ist mit euch?

      Löschen
    2. Für mich einer der entschiedensten Momente in diesem Abschnitt ist das Gespräch zwischen Thomas und Layla. Endlich bekommt Layla den Kopf gewaschen! Und Thomas macht ihr bewusst, was sie durch den ganzen Trubel mit David aus den Augen verloren hat! Das Gefühl, dass sie dazu bringt Lieblingsmomente zu schießen und natürlich Tristan! Wie lange schieben Tristan und Layla bereits die Gardaseetour vor sich hin und verlegen diese immer wieder aufgrund Laylas Termine mit irgendwelchen Kunden?!? David nimmt auch irgendwie Olivers Rolle ein! Er spricht für sie, er ist der Meinung, dass sie nur durch ihn das erreicht hat, wo sie nun ist! Wenn ich von den Bildern meiner Entdeckung wirklich überzeugt bin, muss ich dann bei einem Wettbewerb wirklich noch meine Beziehungen spielen lassen, damit diese dann auch gewinnt?!? Eigentlich doch nicht, denn man weiß doch, dass das Talent alleine der Weg zum Erfolg ist, oder? Layla hat begonnen sich für andere zu verbiegen und das Gespräch mit Thomas sowie die Bloßstellung durch Tristan auf der Verleihung waren meiner Meinung nach genau das Richtige, damit Layla mal wieder klar sieht!
      Nach der Verleihung dachte ich eigentlich, dass die beiden sich nichts mehr zu sagen haben! Als Tristan Layla dann noch die Girlande mit den ganzen Fotos aufgehangen hat und dazu dann noch der „Abschiedsbrief“… da kullerten die Tränen nur so heraus! Eine Seltenheit bei mir, aber die ganze Situation und dann auch der ganze letzte Abschnitt haben dazu beigetragen, denn meine Gefühle sind regelrecht Achterbahn gefahren! Besonders meine Angst was Tristan anbelangt, denn je näher man dem Ende gekommen ist, desto sicherer war ich, dass Tristan krank ist und nicht mehr lange zu leben hat! Deswegen hatten sich Helen und Tristan auch auf der Handkante Faith und Hope tätowieren lassen und deswegen auch die Sanduhr (symbolisch für die Zeit, die er noch zu leben hat). Für mich war deswegen der Brief wirklich ein Abschiedsbrief für immer! Ich bin froh, dass sich dies nun nicht bewahrheitet hat und Layla und Tristan wieder zueinander gefunden haben. An dem Ort, wo sie ihre erste gemeinsame Nacht verbracht haben! In den Weinbergen! Und das Tristan die Frage Frage „Heute in einem Jahr. Was siehst du?“ mit „Uns“ beantwortet hat! <333

      Löschen
    3. Kitty du sagst es! Tristan war wirklich immer direkt an ihrer Seite, egal wie - man kann schon fast sagen - herablassend sie gesprochen hat (auch wenn sie es nicht so gemeint hat). besonders beeindruckt hat mich die Szene, wo der Kellner Tristan sich schützend vor Layla gestellt hat, um ihre Idee bei den Geschäftspartnern zu verteidigen! Selbslose Liebe durch und durch!
      Indem Zeitpunkt als Layla Stellas Foto David aushändigt, kehrte die Layla von den Weinbergen wieder zurück und die hatte ich wirklich vermisst!
      Ich finde, dass man Lieblingsmomente nicht mit Lieblingsgefühle vergleichen kann, denn beide Bücher beschreiben ganz unterschiedliche Lebensabschnitte von ihr! Während sie in Lieblingsmomente noch aus ihrem alten gewohnten Leben ausbricht, hervorgerufen durch einen Lieblingsmoment und die Liebe zu Tristan, steht bei Lieblingsgefühlt die Fotografie und deren Entwicklung im Vordergrund, wo sie jedoch leider beginnt das Gefühl durch die ganzen äußeren Einflüsse zu verlieren!
      Finde beide Bücher einfach perfekt und bekommen zusammen einen Lieblingsbuchstatus von mir verpasst ;)

      Löschen
    4. Yeah, ein Happy End. Hatte ja irgendwie daran gezweifelt, Adrianas Kommis sei Dank ;-)...Aber nun bin ich wieder im Reinen.

      ALso der letzte Abschnitt hatte ja wirklich so einiges zu bieten. Enttäuschungen, Wut, Verletzte, Auseinandersetzungen, Trennungen und Versöhnungen.

      Die Schreibmaschine als Geschenk war einfach der Hammer, hätte von daher nicht gedacht das kurze Zeit später ein Bruch zwischen den Beiden ist. Kann es Tristan jedoch auch nicht verdenken, wie er bei der "Preisverleihung" reagiert. Es ist doch offensichtlich und David gibt es sogar zu, das alles ein abgekatertes Spiel ist und Layla als Gewinnerin längst fest steht. Und trotzdem geht sie auf die Bücher und bedankt sich - HallOOOOO, was ist nur los mit ihr. Und im Gegensatz dann Tristan, der bisher nur Absagen erhalten hat. Ich kann ihn vollkommen verstehen, schließlich steht niemand hinter ihm.

      Die Trennung ist dann vielleicht aber auch, ersteinmal ein notwendiger Schritt, aber hat Tristan nicht etwas überreagiert als er die Fotos zerstörte?

      Layla gehörte einfach mal der Kopf gewaschen und da kommt Thomas gerade richtig :-)..Und es scheint ja bei Layla klick gemacht zu haben. Ein klärendes Gespräch mit David, Stellas Fotos und dann ihr Gang zu ihrer Wohnung. Tristan hat sich wirklich die Mühe gemacht und die Fotos wieder zusammen geklebt <3. Argh, ich liebe Tristan....

      Und wie es sich für so eine tolle Geschichte gehört, kann sie natürlich nur da aufhören wo sie auch angefangen hat :-)....Sooo toll und alleine ihr "Wahrheit oder Pflicht"- Spiel.

      "Heute in einem Jahr. - Was siehst du?: Uns"

      Da bleibt doch nun wirklich kein Auge trocken.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Etwas verspätet auch noch mein Fazit zum Buch. Insgesamt kann ich auch sagen, dass ich zwar beide Bücher wahnsinnig toll finde, Lieblingsmomente aber für mich persönlich trotzdem einen Tick weiter vorne liegt. Diese extreme Achterbahnfahrt der Gefühle, diese viele Streitereien, die Eifersucht...einfach auch diese negativen Gefühle haben oft für ein ungutes Gefühl bei mir als Leser gesorgt. Kann es gar nicht genau beschreiben, aber lass mich da oft so schnell auch etwas runterziehen während dem Lesen. Am meisten enttäuscht hat mich Layla, in vielen Situationen fand ich ihr Verhalten unmöglich und konnte gar nicht verstehen wie sie so Tomaten auf den Augen haben konnte. Da habe ich wirklich mit Tristan mitgefühlt, aus ganzem Herzen. Trotzdem konnte mich Adriana auch mit Lieblingsgefühle voll überzeugen und für mich ist das Ende perfekt gewählt. Jetzt bin ich gespannt auf alle weiteren Bücher von Adriana. Zum einen habe ich da noch Nachholbedarf, was die Bücher betrifft die schon erschienen sind und zum anderen freue ich mich auf alles weitere was von ihr noch so kommen wird! <3

      Löschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Auch hier gab es wieder Momente wo ich mich wie ein kleines verliebtes Mädchen gefreut habe, ich sage nur, als Tristan Layla seinen Haustürschlüssel überlassen hat, aber auch wieder Szenen wo ich Layla einfach nicht verstanden habe. Ist die wirklich sooo blind, das sie nicht schnallt das David sich ihr gegenüber nicht wie der übliche "Galerist" benimmt. Das Fass zum überlaufen brachte dann jedoch wirklich der letzte Teil im Kubus, als David einfach über Laylas Kopf hinweg eine Zukunft verkündete, bei der Layla stets auf Gegenkurs fuhr. Aber zum Glück zeigte sie hier einmal ihre Krallen, auch wenn wohl erst Tristans Beistand, trotz des vorherigen Streites, den Ausschlag gab. Und Tristan...jaaa, Tristan. Was soll man noch über ihn sagen. Er leistet Layla Beistand auch wenn es nicht wirklich mit ihrem Verhalten einverstanden ist. Ich wünsche ihr ja wirklich Erfolg, aber wenn man bedenkt das die beiden seit Davids Auftauchen aneinander geraten, das muss ihr doch zu denken geben. Was ist eine Karriere wert, wenn man sie mit niemandem wie Tristan teilen kann, darüber sollte sie sich mal klar werden.

    Die positivste Entwicklung hier machte dann wohl wirklich Stella, muss wohl daher meine Meinung korrigieren ;-).....Dachte ich vorher noch sie wäre nur deswegen so, weil sie hinter Tristan her ist, erleben wir hier wie sie ihre Besorgnis zeigt. Sie will nicht das er verletzt wird, und das kann ich nur mehr als gut verstehen...

    Nun aber ab zum letzten Teil <3

    AntwortenLöschen